Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Defekt nach fünf Monaten: Binäre Uhr am St.Galler Bahnhof zeigt falsche Zeit an

Nur Pendler, die sie lesen können, wurden darauf aufmerksam: Seit Montag ist die binäre Uhr am St. Galler Bahnhof kaputt. Verlässliche Auskunft über die Zeit gibt derzeit einzig die analoge Uhr.
Seraina Hess
Eingeschaltet wurde die binäre Uhr am Bahnhof Anfang April - nur wenige Monate später ist sie bereits defekt. (Bild: Urs Bucher)

Eingeschaltet wurde die binäre Uhr am Bahnhof Anfang April - nur wenige Monate später ist sie bereits defekt. (Bild: Urs Bucher)

Die Uhr, die fast niemand lesen kann, ist im Moment noch weniger leserfreundlich: Die Vierecke, Kreise und Kreuze leuchten zwar, aber eben nicht so, wie sie eigentlich sollten.

Auf den Defekt aufmerksam geworden ist das Hochbauamt durch einen externen Hinweis. Stadtbaumeister Hansueli Rechsteiner sagt:

«Ich lese die Uhr nicht jedes Mal, wenn ich vorbeigehe, weshalb ich den Fehler erst verifizieren musste.»

Ein Leser hatte dem Newsportal «FM1 Today» ein Bild geschickt, auf dem sowohl die analoge als auch die binäre Uhr zu sehen sind – mit unterschiedlichen Zeiten. Auch im Stadtmelder wurde auf den Fehler hingewiesen.

Der St.Galler Stadtbaumeister Hansueli Rechsteiner. (Bild: pd)

Der St.Galler Stadtbaumeister Hansueli Rechsteiner. (Bild: pd)

Hansueli Rechsteiner stellte am späteren Montagnachmittag fest, dass die gesamte Stundenzeile der Uhr, die oberste Reihe, zu jenem Zeitpunkt ausgefallen war. Der Stadtbaumeister mutmasst, dass die Hardware beschädigt sein könnte: «Es handelt sich möglicherweise um ein Konverter-Problem: Ein Leuchtpanel in der untersten Zeile, der Sekundenanzeige der Uhr, wird nicht korrekt angesteuert.» Hinweis darauf sei ein Flackern des Panels.

Keine Kosten für die Stadt

Die Reparaturarbeiten, die mittels Gerüst lokal an der Steuerung der Uhr stattfinden, laufen seit Montagabend. Die Herstellerfirma Grafitec wurde damit beauftragt. Bereits am Mittwoch könnte die Uhr wieder funktionieren, sofern alles nach Plan läuft, schätzt Rechsteiner. Ersatzteile seien vorhanden.

Immerhin entstehen der Stadt für die Reparaturarbeiten keine zusätzlichen Kosten. Die binäre Uhr wurde erst im April aufgehängt und in Betrieb genommen, so dass das Hochbauamt von der Garantieleistung Gebrauch machen kann. Etwas Positives kann der Stadtbaumeister der mühsamen Angelegenheit auch abgewinnen: «Es freut uns, dass die Uhr offenbar doch von einigen genau gelesen wird.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.