Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wandertipp: Entdeckungen am Wegrand

Zu Fuss in die Arnegger Witi, über den Golfplatz Waldkirch weiter nach Ronwil und zurück zum Ausgangspunkt in Arnegg.
Sandro Büchler
Der Wald trägt überall Herbstfarben. (Bilder: Sandro Büchler)

Der Wald trägt überall Herbstfarben. (Bilder: Sandro Büchler)

Nach dem Start der Wanderung lässt man Arnegg schon nach kurzer Zeit hinter sich. Kühe trotten nebenher.

Nach dem Start der Wanderung lässt man Arnegg schon nach kurzer Zeit hinter sich. Kühe trotten nebenher.

Sie geniessen die vielleicht letzte Weide des Jahres. Dann wartet der Winter.

Sie geniessen die vielleicht letzte Weide des Jahres. Dann wartet der Winter.

Vorbei an einem Bienenhäuschen und einer Holzbeige dringt man ins Innere des Waldes vor.

Vorbei an einem Bienenhäuschen und einer Holzbeige dringt man ins Innere des Waldes vor.

Der kahle Baum links ist ein beliebtes Habitat des Spechts.

Der kahle Baum links ist ein beliebtes Habitat des Spechts.

Den schmaler werdenden Pfad kreuzen Wurzeln.

Den schmaler werdenden Pfad kreuzen Wurzeln.

Sturmwinde haben Spuren im Wald hinterlassen.

Sturmwinde haben Spuren im Wald hinterlassen.

Auf dieser Waldlichtung ist die Chance gross, auf Rehe oder Feldhasen zu treffen.

Auf dieser Waldlichtung ist die Chance gross, auf Rehe oder Feldhasen zu treffen.

Bei dieser Weggabelung, auf der ein goldgelber Teppich aus Laub ausgelegt ist, geht man nach links.

Bei dieser Weggabelung, auf der ein goldgelber Teppich aus Laub ausgelegt ist, geht man nach links.

Nach rund 200 Metern öffnet sich links ein Tor im Gestrüpp, mit einem Pfad hinunter zu einem versteckten Moorgebiet.

Nach rund 200 Metern öffnet sich links ein Tor im Gestrüpp, mit einem Pfad hinunter zu einem versteckten Moorgebiet.

Es ist ruhig um die Teiche, aber keinesfalls leblos.

Es ist ruhig um die Teiche, aber keinesfalls leblos.

Der Ausgang aus dem Waldschloss.

Der Ausgang aus dem Waldschloss.

Natur ist ständig in Bewegung.

Natur ist ständig in Bewegung.

Wohnt hier der Nikolaus irgendwo?

Wohnt hier der Nikolaus irgendwo?

Die Landschaft öffnet sich wieder. Oberhalb eines Moorgebiets schmiegt sich ein Holzschuppen an einen majestätischen Baum.

Die Landschaft öffnet sich wieder. Oberhalb eines Moorgebiets schmiegt sich ein Holzschuppen an einen majestätischen Baum.

Ein Baum im Weiler Grimm hat sein Blätterkleid abgelegt.

Ein Baum im Weiler Grimm hat sein Blätterkleid abgelegt.

Auch im Weiler Ronwil macht ein Baum mit seinen goldenen Blättern zwischen den Häusern auf sich aufmerksam.

Auch im Weiler Ronwil macht ein Baum mit seinen goldenen Blättern zwischen den Häusern auf sich aufmerksam.

Links eine frühere Gaststätte. Die Lampe an der Ecke des Hauses zeugt noch davon. Rechts ein Haus in skandinavischem Baustil setzt einen Kontrastpunkt.

Links eine frühere Gaststätte. Die Lampe an der Ecke des Hauses zeugt noch davon. Rechts ein Haus in skandinavischem Baustil setzt einen Kontrastpunkt.

Eine Bank lädt trotz Nebelwetter zu einer Verschnaufpause ein.

Eine Bank lädt trotz Nebelwetter zu einer Verschnaufpause ein.

Der Weiler Oberarnegg.

Der Weiler Oberarnegg.

Zum Schluss entdeckt man in Arnegg auf der rechten Seite ein Haus mit einer schmuckvollen Inschrift. Für das nächste Wirtshaus muss man aber nur ein paar Schritte weiter Richtung Dorfkern gehen.

Zum Schluss entdeckt man in Arnegg auf der rechten Seite ein Haus mit einer schmuckvollen Inschrift. Für das nächste Wirtshaus muss man aber nur ein paar Schritte weiter Richtung Dorfkern gehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.