Fast schon wieder Normalität im St.Galler Stadtzentrum: Am Samstag liessen sich viele einen Einkaufsbummel nicht nehmen

So voll wie diesen Samstag war die St.Galler Innenstadt und ihre Geschäfte schon lange nicht mehr. Nach der zweiten Lockerungsrunde der Anti-Corona-Massnahmen drängten sich Kundinnen und Kunden aus Stadt und Region im Stadtzentrum. Die Detailhändler dürfte es gefreut haben.

Drucken
Teilen
Blick die Marktgasse hinauf am Samtagvormittag. Die Menschenmassen sind noch nicht so dicht, wie vor dem Corona-Lockdown, so viele waren aber schon seit Wochen nicht mehr im Stadtzentrum unterwegs.
Passantinnen und Passanten am Multertor.
Auch das ist wieder möglich: Käffelen in einer Strassenbeiz auf dem Bohl. Die Tische stehen wie vorgeschrieben schön weit auseinander.
Die Multergasse vor dem Bärenplatz.
Andrang an den Ständen des Wochen- und des ständigen Marktes.
Mit Kind, Kegel und Hund unterwegs.
Die überall aufgestellten Info-Tafeln mit den Verhaltensregeln gegen das Coronavirus erinnern daran, dass spezielle Zeiten sind.
Der Blick von der unteren Marktgasse in Richtung Marktplatz/Bohl am Samstagmittag.