Bildstrecke

Ein paar Tage nachdem Sturm «Sabine» durch die St.Galler Stadtwälder gefegt ist: Augenschein im Höchsterwald

Am Montag und Dienstag hat das Sturmtief «Sabine» auch in St.Gallen gewütet. Dabei sind vor allem in den Wäldern rund um die Stadt viele Bäume umgeworfen oder geknickt worden. Marcel Baur hat am Freitag auf einem Waldspaziergang im Höchsterwald auf Guggeien fotografiert.

Drucken
Teilen
Der Waldweg ist durch umgestürzte Bäume blockiert. Da die umgestürzten Bäume unter Spannung stehen können, ist ihr Überklettern nicht ungefährlich.
Der Wurzelballen einer umgeworfenen Tanne.
Die Sturmwinde vom Montag und Dienstag waren dermassen heftig,...
...dass Bäume teilweise wie Streichhölzer geknickt wurden.
Ein genkickter und richtiggehend zerrissener Baumstamm.
Im Höchsterwald wurde auch der Vita-Parcours durch umstürzende Bäume in Mitleidenschaft gezogen. Hier haben die Aufräumungsarbeiten bereits begonnen, wie man dem entasteten Baumstamm ansieht.
Der geknickte Stamm wurde bereits durchgesägt.
Ein Ad-hoc-Hindernis auf der Finnenbahn.