Die Türen schliessen für längere Zeit – der letzte Abend vor dem Stillstand in der Stadt St.Gallen

Der Bundesrat hat wegen des Corona-Virus die ausserordentliche Lage ausgerufen. Restaurants, Bars und Geschäfte, die keine Lebensmittel verkaufen, müssen ab Mitternacht geschlossen werden. Tagblatt-Fotograf Urs Bucher war am letzten Abend in der Stadt unterwegs.

Urs Bucher
Drucken
Teilen
Ruhe in der Stadt - der Stillstand kommt.
Wo sonst zahlreiche Gäste Kaffee trinken, herrscht nun Leere.
Im Corso ist niemand mehr anzutreffen.
Wie weiter? Diese Frage beschäftigt die Gastronomen.
Auch Coiffure-Läden müssen schliessen.
"Offen" - das gilt ab morgen nicht mehr.
Im Café Kölbener wurde schon aufgestuhlt.
Pizzeria gibt's hier ab morgen keine mehr.
Der Blumenhändler vor dem Globus verschenkt die Blumen an die Globus-Mitarbeitenden bevor er schliessen muss.
Die Mitarbeitenden machen sich auf den Heimweg.
Lichterlöschen bald auch im Subway.
Letzte Runde in der Südbar.
Schon morgen wird hier niemand mehr sitzen.