Bildstrecke

Die provisorische Passerelle im St.Galler Riethüsli wurde in einer Nachtaktion abgebaut

Während knapp 13 Jahren hat eine Passerelle über die Teufener Strasse den Quartierteil im Nest mit Schulhaus und Kirche im Riethüsli verbunden. In der Nacht auf Dienstag wurde der Mittelteil des Übergangs abgebaut. Den Abbruch mit der Kamera dokumentiert hat Marco Tedaldi.

Drucken
Teilen
Die Fussgängerpasserelle über die Teufener Strasse kurz vor dem Abbruch.
Die Passerelle verband das Nest mit dem Teil des Riethüsli-Quartiers ennet der vielbefahrenen Teufener Strasse. Für Kinder war der Übergang Teil ihres Schulwegs.
Am Montagabend auf der Verzweigung Teufener- und Demutstrasse: Die Vorbereitungen für die Demontage des Mittelteils der Passerelle laufen.
Der Pneukran und der Tieflader, der das Brückenteil aufnehmen soll, sind in Position.
Die letzten Autos passieren vor dem Abbruch die Passerelle.
Der Kranarm wird ausgefahren.
Die Arbeiter auf der Brücke warten darauf, dass sie den Mittelteil der Passerelle an die Krantrossen hängen können.
Für die Aktion mussten die Fahrleitungen der VBSG abgeklemmt werden.
Der Kran hat die Passerelle am Haken.
Der Mittelteil der Passerelle wird langsam angehoben...
...und schwebt davon.
Das Mittelteil wird auf den Tieflader geladen. Die Passerelle im Riethüsli ist Geschichte.
Um 1.30 Uhr ist der Mittelteil der Passerelle im Riethüsli verschwunden.