Nochmals ein herrlicher Badetag auf Drei Weieren über St.Gallen

Endlich kommt er doch noch, der Sommer mit mehr als zwei Sonnentagen am Stück. Dieses Wochenende war nochmals ein herrlicher Badetag. Und viele haben die Gelegenheit auch auf Drei Weieren genutzt, um nochmals ins Wasser zu gehen oder an der Sonne zu liegen.

Reto Voneschen
Drucken
Teilen
Im Familien- und Frauenbad am Chrüzweier geht's am Sonntagnachmittag gemütlich zu und her.
Die sanierte Frauenbadhütte ist und bleibt ein Bijou in einer idyllischen, aber auch intensiv zur Naherholung genutzten Landschaft.
Blick am Sonntagmittag vom Milchhüsli auf den Mannenweier. Der Steg ist gut mit Sonnenanbeterinnen und Sonnenanbetern besetzt. Links dahinter ist das Wasserballfeld bereit.
Das Ostende des Mannenweiers mit Nichtschwimmerbereich, Garderobe, und auf dem Damm zum Buebenweier mit dem beliebten Milchhüsli.
Und wer nicht ins Wasser wollte, konnte am Sonntag auf dem Panoramaweg auf Drei Weieren spazieren und sich über die Fernsicht über den Osten der Stadt zum Bodensee...
...oder auch über den Blick auf die Stadt hinunter freuen.
Derzeit immer einen Blick wert: Die Grossbaustelle auf dem Areal des Kantonsspitals.
Das Messegelände mit (rechts vor dem Baukran) der Halle 9 und links davon der Arena: Hier soll im Oktober die Olma stattfinden. Das auffällige weisse Gebäude im Vordergrund ist die Altersresidenz Singenberg.
Blick über St.Fiden auf den Osten der Stadt St.Gallen. Rechts im Bild der Silberturm im Grossacker, links das geschwungene Dach der Espenmoos-Tribüne.
In der Mitte vorne die geriatrische Klinik, dahinter rechts der Turm der katholischen Kirche St.Fiden, links einer der Baukräne im Areal des Kantonsspitals.
Blick ins Museumsquartier mit dem Hadwig-Schulhaus (in weiss) und davor dem Oberstufenschulhaus Bürgli.
Die Brauerei Schütengarten am Fuss des mittleren Rosenbergs. Oben am Hang die Gebäude der Helvetia-Versicherungen und dahinter der HSG.,

Aktuelle Nachrichten