Automuseum Lömmenschwil

Sebastian Rutishauser
Drucken
Teilen
Jeder hat seine eigenen Lieblinge. Renate Hürlimann sagt: «Auf dem Rennplatz betreue ich meinen Mann, dafür muss er auf dem Beifahrersitz sitzen, wenn ich mit meinem 83-jährigen Morris eine Tour machen will.»
Ungefähr ein Jahr: So lange dauere die Restauration eines Fahrzeuges im Durchschnitt.
Seit er klein ist, sammelt Peter Hürlimann Modellautos: «Mindestens 3600 sind es. Danach habe ich mich verzählt und es dabei belassen.» Frau Renate ergänzt: «Und jedes einzelne haben wir mit Wattestäbchen geputzt.»
Einige der ausgestellten Oldtimer werden von den Hürlimanns noch rege gefahren.
Auch den Zwei- und Dreirädern ist ein Teil der Ausstellung gewidmet. Mit dabei ist auch eine Taurus aus dem Jahr 1938.
Formel-1-Rennboote im oberen Stockwerk.
Die Leute sollen wiederkommen: Ein Teil der Halle ist deshalb eine Wechselausstellung.

Aktuelle Nachrichten