Beachtour Rorschach: Gespielt wird bei jedem Wetter - ausser bei Hagel und Gewitter

Noch bis Sonntag wird auf den Hafenplatz in Rorschach gebaggert und gepritscht. Spitzenteams aus der Schweiz und dem Ausland sorgen für ein Beachvolleyball-Spektakel.

Rudolf Hirtl
Drucken
Teilen
5 Bilder

Ein DJ putscht das Publikum auf mit hammerlauter Musik. Dieses jubelt den Sportlerinnen und Sportlern zu. Voller Leidenschaft werfen sich die Frauen und Männer in den Sand, pritschen, schmettern, baggern. Richtig – wenn Schweissgeruch, Sonnenmilchduft und fetziger Beat zusammenkommen, dann wird in Rorschach wieder Beachvolleyball gespielt.

Begonnen hat das Spektakel direkt am Rorschacher Seeufer am Donnerstagmittag. «Es ist alles bereit für ein tolles Turnier. Dass sich die Aufbauarbeiten diesmal nicht mit dem grossen Flohmarkt gekreuzt haben, war für uns extrem wertvoll», sagt Turnierdirektor Michael Bleiker. Er sprich damit den Umstand an, dass neben Profi-Beachvolleyball auch das Plauschturnier, die Beach-Village und die von Vereinen betriebenen Verpflegungsstände für Kurzweil sorgen. Die Infrastruktur dafür wurde innert weniger Tage auf die Beine gestellt.

Strohhut und Regenponcho für alle Fälle

Als Spielverderber brachte sich am Donnerstag Petrus ins Spiel. Ausgerechnet zum Start der Coop-Beachtour fuhr er mit dunklen Regenwolken auf. Und kurz vor 18 Uhr schüttete es dann auch wie aus Kübeln. «Alles halb so wild», sagt Bleiker mit einem Lächeln, «gespielt wird bei jedem Wetter. Ausser bei Hagel und Gewitter.»

Regenschirme müssen Zuschauer übrigens nicht mittragen. Auf dem Gelände werden bei Regen gratis Regenponchos abgegeben. Und wenn die Sonne vom Himmel brennt, dann bieten die gratis verteilten Strohhüte den nötigen Schutz. 

Mit Juniorinnen und Junioren

Spannende Spiele zu erleben sind auf dem Center Court und auf den Nebenplätzen am Freitag ab 8.30 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils ab 9 Uhr. Im Beach-Village werden Besucher bis Halbzwei in der Nacht kulinarisch verwöhnt.

Die parallel zum Hauptwettbewerb stattfindende Schweizer Meisterschaft der Juniorinnen und Junioren (U15/U17/U19/U21) findet auf sechs Spielfeldern in der Sportanlage Kellen in Tübach sowie auf einem zusätzlichen Platz beim Pavillon in Rorschach statt.