«Baumensch» will Andwiler Dorfverein präsidieren: Neues Amt für den ehemaligen Gossauer Stadtrat Stefan Lenherr

Stefan Lenherr ist als Präsident des Vereins 60plus von Andwil-Arnegg vorgeschlagen. Er und seine Frau sind 2018 nach Andwil gezogen. Sie fühlten sich wohl im Nachbardorf, sagt Lenherr.

Rita Bolt
Merken
Drucken
Teilen
Stefan Lenherr wohnt seit 2018 in Andwil.

Stefan Lenherr wohnt seit 2018 in Andwil.

Bild: Rita Bolt

Der Ende April 2017 zurückgetretene Gossauer Stadtrat Stefan Lenherr ist Anfang 2018 von Gossau nach Andwil umgezogen. «Ich habe über 60 Jahre an der Andwilerstrasse in Gossau gewohnt und bin somit seit Jahrzehnten mit Andwil verbunden», sagt der Vater von vier erwachsenen Kindern. Er und seine Frau Silvia fühlen sich im Nachbardorf wohl und beteiligen sich am Dorfleben.

Das Ehepaar ist Mitglied im Verein 60plus. Dieser Verein pflegt die Kameradschaft und sozialen Netzwerke. «Aufgrund der demografischen Entwicklung in unserer Bevölkerung gewinnen diese Fakten auch bei uns zunehmend an Bedeutung», steht auf der Website des Vereins.

Er will sich gemeinnützigen Aufgaben widmen

Der jetzige Präsident, Josef Signer, tritt auf die Hauptversammlung zurück. Er hat Lenherr gefragt, ob er sich als Nachfolger zur Verfügung stellt. «Ich bin noch nicht gewählt», sagt der 63-Jährige lachend und winkt ab. Warum will er Präsident des Jahrgängervereins werden? Lenherr betont:

«Ich habe keinen Druck mehr, wieder Zeit und wehre mich gegen die drohende Pensionierung.»

Zudem wolle er sich gemeinnützigen Aufgaben widmen. Sein grosses Projekt, die Überbauung an der Loobachstrasse, sei abgeschlossen.

Wahl erfolgt auf schriftlichem Weg

Der Verein 60plus macht vor allem Ausflüge und Wanderungen. Etwa sieben Anlässe im Jahr. Die Wahl von Lenherr als Präsident und Markus Schwendimann als Vorstandsmitglied erfolgt auf schriftlichem Weg. Abstimmen können die Mitglieder bis am 24. März.

Lenherr beschreibt sich in den HV-Unterlagen als «Baumensch durch und durch». Er habe noch zwei kleinere Projekte in Bearbeitung, zwei Mehrfamilienhäuser mit Eigentumswohnungen in Muolen und weitere Eigentumswohnungen in Andwil.