Baugesuch für die Umnutzung der alten Käserei Niederdorf in Gossau liegt auf - es gibt auch schon Mietinteressenten

Seit Emil und Edith Amacker und die Käsereigenossenschaft Niederdorf den Betrieb in der Käserei Niederdorf im vergangenen Jahr eingestellt haben, stehen das Haus und der angrenzende Stall leer. Künftig sollen die Gebäude ans Gewerbe vermietet werden. Nun liegt ein Baugesuch auf.

Perrine Woodtli
Drucken
Teilen
Im Keller der Käserei Niederdorf lagerten einst rund 3500 Käselaiber. Emil und Edith Amacker führten Gossaus letzte Käserei während vieler Jahre.

Im Keller der Käserei Niederdorf lagerten einst rund 3500 Käselaiber. Emil und Edith Amacker führten Gossaus letzte Käserei während vieler Jahre.

Bild: Urs Bucher (18. Juni 2018)

Knapp 20 Jahre lang produzierten Emil und Edith Amacker in der Käserei Niederdorf in Gossau Käselaib an Käselaib. Rund 3500 Stücke reiften jeweils gleichzeitig im Keller. Im April 2019 stellte das Ehepaar und sein Team zum letzten Mal Käse her, auch das Lädeli schloss und Amackers verabschiedeten sich in den Ruhestand. Ein Nachfolger konnte nicht gefunden werden.

Im letzten Winter räumten die Milchproduzenten der Käsereigenossenschaft Niederdorf die Käserei aus, rissen eine Wand heraus und ebneten die Böden. Das Gebäude an der Flawilerstrasse gehört der 1867 gegründeten Genossenschaft. Deren Präsident Peter Schlauri sagte bereits vor einigen Monaten, dass man die Chäsi und den angrenzenden Stall sanieren und ans Gewerbe vermieten möchte.

Zwei Gewerbebetriebe interessieren sich für die Räume

Peter Schlauri, Gossauer Landwirt und Präsident der Käsereigenossenschaft Niederdorf.

Peter Schlauri, Gossauer Landwirt und Präsident der Käsereigenossenschaft Niederdorf.

Bild: Urs Bucher (18. Juni 2018)

Seit Kurzem liegt nun das Baugesuch für den Umbau und die Umnutzung der Käserei sowie den angrenzenden ehemaligen Saustall öffentlich auf. Ein Umbau sei aber nicht geplant, sagt Peter Schlauri. Das Baugesuch reiche man ein, damit man die Räume ohne Bedenken vermieten könne. Er sagt:

«So haben die künftigen Mieter die Möglichkeit, die Räume anzupassen.»

Im März teilte der Gossauer Landwirt mit, dass man in Verhandlungen mit zwei interessierten Mietern sei. Sobald alles bewilligt sei, wolle man sich erneut mit den Interessenten treffen und alles besprechen. Bei diesen handelt es sich laut Schlauri «um nahestehende landwirtschaftliche Gewerbebetriebe».

Die eingereichten Pläne und Unterlagen können noch bis zum 3. August eingesehen werden. Einsprachen sind innert der Auflagefrist der Baukommission Gossau einzureichen.

Mehr zum Thema

Die letzte Käserei in Gossau schliesst

Das Käser-Ehepaar Edith und Emil Amacker tritt in wenigen Monaten in den Ruhestand. Für die Käserei Niederdorf bedeutet dies das Aus. Die Genossenschafter haben lange um den Entscheid gerungen.
Perrine Woodtli