Ballett auf dem Hotelparkett: Rorschacher Tanzschülerinnen zeigen ihr Können

Die beliebte Weihnachtsrevue der Tanzschule Danceloft führt am Wochenende ihr Stück «Grand Hotel» in Rorschach auf.

Barbara Camenzind
Hören
Drucken
Teilen
Letzter Schliff für die Küchenbrigade: Die Chefin nimmt es genau.

Letzter Schliff für die Küchenbrigade: Die Chefin nimmt es genau.

Bild: Barbara Camenzind

Die Weihnachtsrevue der Tanzschule Danceloft gehört seit 1989 zu den lieb gewordenen Rorschacher Traditionen. Mit «Grand Hotel» hat die künstlerische Leiterin Rut Ackermann wieder ein Thema gefunden, das sich vielfältig und kreativ umsetzen lässt und den unterschiedlichen Altersgruppen gerecht wird. Zusammen mit ihrem Mann Roland Schmutterer (Organisation) und den beiden Tanzpädagoginnen Sarina Sieber und Melanie Krey, inszeniert sie im Stadthof mit über hundert Schülerinnen das Leben, Lieben, Feiern und Arbeiten in dieser mondänen Welt. Der Stoff ist sehr dankbar: Grand Hotels sind grosse Bühne, Kulisse und Arbeitsort zugleich. Und sie sind Traumräume. Für den Stargast, wie für das Stubenmädchen.

Das Publikum übernehme in diesem Jahr die Rolle der Hotelgäste, sagt Ackermann bei der Generalprobe. Die Tänzerinnen werden mehrheitlich in den Rollen der Pagen, Kellnerinnen und der Küchenbrigade zu sehen sein. Die Elevinnen und ein Eleve hätten die Ideen der Tanzlehrerinnen mit Begeisterung aufgenommen. Mit dem Fokus auf den Menschen im Hintergrund erinnert das Danceloft unbewusst an den grossen Schweizer Film «Palace Hotel» von 1952 – und beschwört den Esprit vergangener Zeiten. Im «Grand Hotel Stadthof» heisst es am kommenden Wochenende: Vorhang auf für das tanzende Personal. Ein Besuch lohnt sich.

Aufführungen im Stadthofsaal Rorschach

Samstag, 7. Dezember, 18 Uhr (Kasse ab 17.15 Uhr);
Sonntag 8. Dezember 15 Uhr (Kasse ab 14.15 Uhr).