Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bagger fahren auf: Rorschacher Billard-Bar muss weichen

Nach 16 Jahren wird das Haus abgerissen, in dem die Sorrento-Billard-Bar in Rorschach zu Hause ist. Barbesitzer und Clubmitglied Guglielmo Mennillo weiss nicht, wie es mit dem Ostschweizer Billard-Club weitergehen soll.
Rebecca Frei

Konzentriert peilen Guglielmo Mennillos Augen die weisse Spielkugel an. Mit ruhiger Hand bringt er den Queue in Position. Das plötzliche Aufeinanderschlagen des Stocks und der Kugel ist dumpf. Erst das Aneinanderprallen der farbigen sogenannten Objektkugeln löst die angespannte Konzentration. Präzision ist in diesem Sport das A und O. Das weiss Mennillo schon seit er sieben Jahre alt ist. Als Bub führte sein Vater ihn heran an die Welt der Sportart Billard.

Guglielmo Mennillo in seiner Sorrento-Bar, die er nach 16 Jahren der Abrissbirne überlassen muss. (Rebecca Frei)

Guglielmo Mennillo in seiner Sorrento-Bar, die er nach 16 Jahren der Abrissbirne überlassen muss. (Rebecca Frei)

In dieser fühlte er sich so wohl, dass er vor 16 Jahren mit seiner Frau die Sorrento-Billard-Bar an der Löwenstrasse 57 in Rorschach eröffnet hat. Später führte Mennillo die Bar mit seinem Bruder, Patrick Mennillo, und der Hilfe seiner Eltern. Von diesem Zeitpunkt an galt die Bar als Clublokal des Ostschweizer Billard Clubs (OBC).

Wie es weitergeht, ist noch offen

Vor drei Jahren erhielt Guglielmo Mennillo die schlechte Nachricht: Das Gebäude, in dem seine Billard-Bar eingemietet ist und sich die darüber liegende Wohnung der Eltern Angela und Carmine Mennillo befindet, soll abgerissen werden. An seiner Stelle soll laut Beat Frischknecht, dem CEO der «bfw Liegenschaften AG», Anfang 2019 eine Wohnüberbauung mit Gewerbeanteil entstehen. Mit dem Abriss des Gebäudes und der Schliessung der Bar beginnt für Guglielmo Mennillo ein neuer Lebensabschnitt. «Es ist die knallharte Realität», sagt der erfolgreiche Billardspieler.

Ein neues Lokal sei momentan nicht in Aussicht. Die derzeitig 15 Mitglieder des OBC könnten sich vorstellen, mit Hilfe von Fördergeldern ein eigenes Lokal zu errichten. Dies würde aber ein aufwendiges und langwieriges Verfahren bedeuten. Ein neues Lokal zu mieten ist laut Mennillo nicht einfach.

Für eine Billard-Bar muss viel stimmen

«Für eine Billard-Bar braucht es viel Platz, aufgrund der grossen Tische», sagt er. Ein genügend grosser Raum sei aber oftmals in der Miete so teuer, dass diese nicht von den Einnahmen durch die Tischvermietung bezahlt werden könne. «Wenn sowohl der Mietpreis, als auch die Grösse des Raumes stimmen, dann kommen oft Einwände des Vermieters. Es ist natürlich schwierig in einem Gebäude mit Wohnungen eine Bar unterzubringen, in der es abends schon mal länger laut sein kann.»

«Das ist die knallharte Realität.»
Guglielmo Mennillo

Eine Billardbar muss nicht dunkel und verraucht sein. «Das kennt man aus Filmen, wo in einer Ecke der Kneipe noch ein Billardtisch steht. Bei uns steht aber der olympisch anerkannte Sport im Vordergrund und das soll das Lokal auch vermitteln», sagt Mennillo. Der Club habe auch des öfteren Anlässe für Anfänger und Schulklassen durchgeführt, um mehr junge Leute für die Sportart zu beigeistern.

"Ustrinkete" am Freitagabend

«Wenn der Billard Club nach der Schliessung eine Alternative hätte, würde ich sagen, ich verabschiede unsere Bar mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Aber so habe ich eigentlich nur ein weinendes Auge», sagt Mennillo. Trotzdem wird die Sorrento-Bar gebührend verabschiedet. Es gibt Livemusik und ein Häppli-Buffet. «Noch ein letztes Mal soll in unserer Bar ausgelassen gefeiert werden», sagt Mennillo. Die «Ustrinkete» ist am Freitag, ab 18 Uhr, an der Löwenstrasse 57 in Rorschach.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.