Auto und Briefkästen in Goldach in Brand geraten: Die Polizei geht von Brandstiftung aus

In einem Wohnquartier in Goldach hat es mehrfach gebrannt. Die Kantonspolizei St.Gallen geht von der selben Täterschaft aus und sucht Zeugen.

Jolanda Riedener
Drucken
Teilen
An der Rietbergstrasse wurde ein Auto angezündet.

An der Rietbergstrasse wurde ein Auto angezündet.

Bild: Kapo SG

In der Nacht auf Donnerstag hat es in Goldach mehrfach gebrannt. An der Bachfeldstrassen wurden in mehreren Briefkästen Zeitungen angezündet, das schreibt die Kantonspolizei St.Gallen in einer Mitteilung. An den Briefkästen entstand dadurch Sachschaden in der Gesamthöhe von mehreren hundert Franken.

Bild: Kapo SG

Etwas später rückte die örtliche Feuerwehr wegen eines Autobrands an der Rietbergstrasse aus. Dabei stehe ebenfalls eine Brandstiftung als Brandursache im Vordergrund. Da die Örtlichkeiten nahe beieinander liegen, könnte es sich um die gleiche Täterschaft handeln.

Die Polizei sucht Zeugen

Personen, denen in Zeitraum zwischen Mittwochnacht und Donnerstagmorgen in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Goldach zu melden. Die Telefonnummer lautet 058 229 60 80.