Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Aus für den Goldacher Frühlingsmarkt

Nachdem das Ende der Weihnachts- und Gewerbeausstellung beschlossen ist, muss jetzt auch der Frühlingsmarkt Goldach dran glauben.
Marco Cappellari
Guido Boltshauser (links) dankt Felix und Nicole Schwager für ihre Verdienste um den Frühlingsmarkt. (Bild: mac)

Guido Boltshauser (links) dankt Felix und Nicole Schwager für ihre Verdienste um den Frühlingsmarkt. (Bild: mac)

37 stimmberechtigte Mitglieder und eine Handvoll Gäste haben sich am Mittwochabend zur Hauptversammlung des Goldacher Gewerbevereins getroffen. Begrüsst wurden die grösstenteils gut gelaunten Gwerbler von Präsident Guido Boltshauser in der Aula der Oberstufe Goldach, die gut gefüllt war. Umstritten war kaum eine der Traktanden. Das Aus der Weihnachts- und Gewerbemesse, die im vergangenen Jahr mangels genügend Aussteller nicht mehr durchgeführt werden konnte, wurde allgemein bedauert, gab aber keinen Anlass für grössere Diskussionen. Vorstandsmitglied Felix Schwager musste unter Traktandum neun allerdings eine weitere schlechte Nachricht überbringen: Nach der Wuga muss nun auch der Goldacher Frühlingsmarkt abgesagt werden.

Vorstandsmitglied und Organisator des Marktes, Felix Schwager gab bekannt, dass trotz intensiver Suche nach einem Nachfolger kein Ersatz für ihn und seine Frau Nicole gefunden werden konnte. Somit wird es in diesem Jahr keine 33. Ausgabe des Frühlingsmarktes geben.

Gemeindepräsident: Schade für das Dorfleben

Der anwesende Gemeindepräsident und frischgebackene Kantonsrat Dominik Gemperli bedauert dies. «Das ist für das Dorf- und Vereinsleben sehr schade», sagt er. Der Frühlingsmarkt hätte sich mit den Jahren zu einem wichtigen Anlass im Dorf entwickelt. Gleichzeitig kann er die Entwicklung nachvollziehen. «Anlässe, die den Zusammenhalt innerhalb des Dorfes fördern und fürs Dorfleben ungemein wichtig sind, haben einen schweren Stand.» Zum einen brauche es motivierte Leute, die viel Freiwilligenarbeit leisten wollen, andererseits sei es auch ein gesellschaftliches Phänomen, dass es heute viel mehr Möglichkeiten für die Freizeitbeschäftigung gebe und sich Menschen vermehrt auch überregional orientierten.

Doch Gemperli ist guter Dinge: Nach dem Aus für Wuga und Frühlingsmarkt müsse man nun schauen, ob es Alternativen gibt. «Gerade der letztjährige Frühlingsmarkt hat gezeigt, dass das Interesse für solche Anlässe im Dorf nach wie vor da ist.»

Kuriosum bei der Stimmabgabe

Gewerbepräsident Boltshauser nahm die HV dann auch zum Anlass, Felix und Nicole Schwager für ihre Verdienste um den Frühlingsmarkt zu danken. Auch das nächste Traktandum befasste sich mit dem Ende einer Ära: Vorstandsmitglied Andreas Gehrig zieht sich aus dem Vorstand zurück. Guido Boltshauser bedankte sich auch bei ihm und betonte den grossen Einsatz, den auch Gehrig für den Gewerbeverein geleistet habe. Gehrig habe praktisch im Alleingang die Informationsbroschüre «Goldach Total» umgestaltet, die anlässlich des letztjährigen 100-Jahr-Jubiläums in «Lueg zerscht z’Goldach» umgetauft wurde. «Das war sein Baby», sagte Boltshauser. Als Gehrigs Nachfolgerin stellte sich die junge Diana Schmid zur Verfügung. Diese war verhindert, präsentierte sich dem Gewerbe aber in einem Video. Schmid wurde einstimmig gewählt.

Überhaupt verliefen alle Abstimmungen ziemlich einträchtig. Sowohl das Budget 2019 wurde einstimmig angenommen wie auch die Rechnung 2018, die nach einer erneuten Rückstellung von 9000 Franken für die Neugestaltung des Webauftritts ein Gewinn von 5000 Franken aufweist. Die einzige Nein-Stimme des Abends wurde bei der Genehmigung des Kassen- und Revisionsberichts – zur scheinbaren Verwunderung aller – abgegeben. Ein Gewerbler war während der Abstimmung so in sein Handy vertieft, dass er seinen Stimmzettel im falschen Moment in die Höhe hielt. Angesichts des klaren Resultats sah er aber davon ab, eine Neuwahl zu verlangen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.