Nach der grossen Empörung in der Stadt St.Gallen: Der laute Aufschrei wegen der Absage des Kinderfestes 2021 ist verhallt

Eine abgespeckte Version des Kinderfest 2021 oder eine Verschiebung um ein Jahr: Die Forderungen der politischen Parteien scheinen sich in Luft aufzulösen.

Daniel Wirth
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Kinder beim Umzug durch die Multergasse.

Kinder beim Umzug durch die Multergasse.

Bild: Mareycke Frehner (20.Juni2018)

Donat Kuratli kann es immer noch nicht fassen. Die Absage des Kinderfests 2021 durch den Stadtrat ist für ihn «schlicht nicht nachvollziehbar». Die Stadtregierung habe eigenmächtig entschieden, am Parlament vorbei und auch am Volk, sagt der SVP-Stadtparlamentarier.