Kreuzbleiche: Auf Eiszauber folgen Bauarbeiten

Die St.Galler Stadtwerke erneuern ab März die Gas- und Wasserleitungen auf der Kreuzbleiche. Dabei kann es zeitweise zu Sperrungen von Gehwegen kommen.

Drucken
Teilen
Auf der Kreuzbleiche wird bald gegraben. (Bild: Benjamin Manser)

Auf der Kreuzbleiche wird bald gegraben. (Bild: Benjamin Manser)

(pd/seh) Bis Ende Mai ersetzen die St.Galler Stadtwerke die bestehenden Gas- und Wasserleitungen, die unter der Wiesenfläche der Kreuzbleiche verlaufen. Das schreibt die Stadt in einem Communiqué. Die Arbeiten beginnen direkt im Anschluss an den Abbau des FM1-Events «Eiszauber». Dies, damit die Wiese nur einmal begrünt werden muss und sie der Bevölkerung baldmöglichst wieder zur Verfügung steht.

Nach 60 Jahren wird es Zeit

Die rund 60-jährigen Wasserleitungen werden im Zuge der regulären Erneuerung des Leitungsnetzes ersetzt. Die Arbeiten an den Gasleitungen sind gemäss Stadt nötig, um die anstehende Druckerhöhung im Gasnetz von heute ein auf neu fünf bar umzusetzen. Damit wollen die St. Galler Stadtwerke eine höhere Flexibilität beim Transport und eine Verbesserung der Versorgungssicherheit gewährleisten. Während der Bauzeit können Gehwege zwischenzeitlich gesperrt werden, heisst es in der Mitteilung. Die Stadtwerke bemühen sich aber darum, die Einschränkungen auf ein Minimum zu reduzieren. Die Versorgung mit Gas und Wasser sei ohne Unterbruch gewährleistet.