Auf der Teufener Strasse kommt es ab Montag zu Wartezeiten

Derzeit gestaltet das Tiefbauamt der Stadt St.Gallen die Teufener Strasse im Riethüsli neu. Ab Montag ist sie für voraussichtlich dreieinhalb Monate nur noch einspurig befahrbar.

Drucken
Teilen
Bauarbeiter gestalten derzeit die Teufener Strasse im Riethüsli neu.

Bauarbeiter gestalten derzeit die Teufener Strasse im Riethüsli neu. 

Bild: Ralph Ribi (16. Januar 2020)

(sk/mha) Die Teufener Strasse im Riethüsli wird derzeit neugestaltet. Am Montag startet jener Teil, der für Autofahrer die grössten Einschränkungen mit sich bringt.

Im Abschnitt von der Hochwachtstrasse bis zur Fellenbergstrasse werden die beiden Bushaltestellen und die Strasse erneuert. Die Bauarbeiten dauern gemäss einer Mitteilung der Stadt voraussichtlich bis Ende Juni. Der Verkehr wird in dieser Zeit einspurig geführt und mit einem Lichtsignal gesteuert. Entsprechend müssen Autofahrerinnen und Autofahrer in den Morgen- und Abendstunden mit längeren Wartezeiten rechnen. Die Busse der Verkehrsbetriebe St.Gallen (VBSG) werden durch die Lichtsignalanlage prioritär behandelt.

In zwei Wochen, am 30. März, starten die Arbeiten an der Endhaltestelle beziehungsweise am Wendeplatz der VBSG-Linie 5.Die Haltestelle wird instand gestellt und die Perronkante für den behindertengerechten Einstieg erhöht. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang Mai. Die Busse fahren über die Strasse Im Grund, so wie es schon während der Arbeiten am Südportal des Ruckhaldetunnels.

In den Sommerferien ist eine Vollsperrung geplant

Auch die Kreuzung Teufener Strasse/Demutstrasse gestaltet das Tiefbauamt der Stadt St.Gallen neu. Der Baustart ist für Dienstag, 14. April, geplant. Der Einlenker Demutstrasse ist ab dann komplett gesperrt. Die Bauarbeiten sollen gemäss Mitteilung bis Samstag, 9. Mai, dauern. Das Quartier Watt bleibt von St.Georgen her über die Demutstrasse jederzeit erreichbar.


Bis Ende Juni sollen alle Roharbeiten beendet sein. Der Einbau der Deckbeläge ist für ein Wochenende in den Sommerferien geplant. Denn dafür muss die Teufener Strasse komplett gesperrt werden.