Aus Angst um das St. Galler Bürli: Kursteilnehmerin kam aus Saudi-Arabien

Maja Tobler von der Manufaktur Tobler in Staad hat vor einem Jahr mit ihrer Aussage, das St. Galler Bürli sei vom Aussterben bedroht, für mediales Echo gesorgt.

Martin Rechsteiner
Drucken
Teilen
Die Bäcker-Konditorin Maja Tobler ist Mitinhaberin der Manufaktur Tobler in Staad (Bild: Ralph Ribi)

Die Bäcker-Konditorin Maja Tobler ist Mitinhaberin der Manufaktur Tobler in Staad (Bild: Ralph Ribi)

Maja Tobler, was war vor einem Jahr los?

Wir geben Kurse im Backen von St. Galler Bürli nach traditionellem Rezept. Teilnehmer haben immer wieder bekräftigt, dass es diese Bürli sonst nirgendwo mehr gebe. Das ging dann an die Öffentlichkeit. Zeitungen und das Radio berichteten landesweit darüber.

Und was passierte dann?

Wir wurden überschwemmt mit Kursanmeldungen. Darunter waren nicht nur viele Einheimische sowie Heimweh-St. Galler aus allen möglichen Kantonen, sondern sogar eine Auslandschweizerin aus Saudi-Arabien. Sie kam her und machte den Kurs.

Alles in allem klingt das nach einem gelungenen PR-Gag ...

Zugegeben, das mit dem «Aussterben» war vielleicht etwas überspitzt formuliert. Aber das traditionelle Rezept kannten tatsächlich nur noch Wenige, das zeigten ja die Rückmeldungen. Und wir haben jetzt dazu beigetragen, dass sich das ändert.