Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Altenrhein-Staad feiert ein Jahrhundert Blasmusik

Keine Ahnung von Noten und gemieteten Instrumenten; so begann die Geschichte der Musikgesellschaft Staad.
Sina Walser
Die erste Fotografie von den elf Mitgliedern bei der Gründung 1919. (Bild: PD)

Die erste Fotografie von den elf Mitgliedern bei der Gründung 1919. (Bild: PD)

Von elf auf 45 aktive Mitglieder, zahlreiche Uniformwechsel, Fahnenweihen, neue Instrumente und verschiedenste Wettbewerbsteilnahmen; dies ist nur eine kleine Aufzählung davon, was die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad in den 100 Jahren seit der Gründung alles erlebt hat.

Die Musikgesellschaft Altenrhein-Staad wurde am 6. März 1919 von E. Schmid und dem Präsidenten A. Lenzlinger im Schulhaus Altenrhein gegründet. Gemäss dem Gründungsprotokoll zählte die Gesellschaft dazumal elf aktive Mitglieder. Aus finanziellen Gründen konnte sich der Verein zu Beginn aber noch keine Musikinstrumente für die Mitglieder leisten. Diese wurden in Friedrichshafen gemietet und per Schiff nach Staad transportiert. Im Gründungsprotokoll ist zudem vermerkt, dass mit Ausnahme vom Präsidenten und dem Dirigenten die Mitglieder keine Ahnung vom Notenlesen hatten. Die gemieteten Instrumente wählten die Mitglieder ebenfalls rein durch das Aussehen aus.

Ein Marsch von Staad nach Altenrhein

Die ersten Musikversuche wurden im Rahmen von einem Marsch von Staad nach Altenrhein gemacht und zeigten den Verein erstmals vor Publikum. 83 Jahre später wurde Marcel Capeder an der Hauptversammlung zum Präsidenten ernannt und leitet seit anhin den Verein. Seit März dieses Jahres dirigiert Christoph Kling die 45 Mitglieder mit ihren Instrumenten von der Flöte, über das Saxofon bis zum Waldhorn und der Posaune.

Medienverantwortliche des Vereins, Sybille Enzler, sagt:

«Der Verein hat sich seit der Gründung insofern verändert, dass mehr Zeit in die Jugendförderung investiert wird.»

Gegenüber früher messe der Verein nun seine Leistung an Kreismusiktagen, statt nur zur Unterhaltung zu musizieren, sagt sie.

Die 45 Mitglieder freuen sich über die guten Platzierungen am St. Galler Kantonalmusikfest in Lenggenwil. (Bild: PD)

Die 45 Mitglieder freuen sich über die guten Platzierungen am St. Galler Kantonalmusikfest in Lenggenwil. (Bild: PD)

2019 ist ein Glücksjahr für die Musikgesellschaft

Neben dem 100-jährigen Jubiläum hat die Musikgesellschaft dieses Jahr nochmals Vereinsgeschichte geschrieben. Am St. Galler Kantonalmusikfest in Lenggenwil holten die 45 Mitglieder den ersten Rang in der Parademusik und erspielten sich den zweiten Platz in der Marschmusik. «Diese zwei Platzierungen sind ein wichtiger Vergleich mit anderen Musikvereinen aus dem Kanton. Man sieht dann, wo man steht», sagt Sybille Enzler. Die beiden Auszeichnungen seien aber nicht unverdient gewesen. «Die Vorbereitungen auf Anlässe, wie diese, sind immer sehr intensiv», sagt sie. An einigen Wochenenden und mit regelmässigen Proben unter der Woche bereiten sich die Mitglieder jeweils vor.

Jubiläumsfeier an der Staader Abendunterhaltung

Das Organisationskomitee des Musik- und des Turnvereins beschäftigt sich seit über einem Jahr mit den Vorbereitungen und des Jubiläumsanlasses. Es wird am 15. und 16. November im Rahmen der Abendunterhaltung des Turnverein Staads gefeiert. Sybille Enzler sagt:

«So ein Jubiläum bedeutet für uns ein langer familiärer Zusammenhalt und jahrelange Erfahrungen, die uns heute so weit gebracht haben.»

Unter dem Motto «Hangover – der Tag danach» zeigt der Turnverein Staad mit der musikalischen Unterstützung der Musikgesellschaft Altenrhein-Staad während eines Wochenendes in der Turnhalle Bützel sein Können. Tickets und Platzreservationen sind unter www.mgas.ch erhältlich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.