Abstimmung
Tübach sagt Ja zum Teilzonenplan «Parkplatz Sportanlage Kellen»: Zusätzliche Parkplätze können gebaut werden

Bei einer Stimmbeteiligung von 54,8 Prozent sprechen sich die Tübacherinnen und Tübacher mit 316 zu 268 Stimmen für den Teilzonenplan und damit für 70 zusätzliche Parkplätze auf der regionalen Sportanlage Kellen aus.

Rudolf Hirtl
Drucken
Im hellgrünen Bereich (links) gibt es nun auf der «Kellen» zwei neue Parkfelder mit 70 Plätzen.

Im hellgrünen Bereich (links) gibt es nun auf der «Kellen» zwei neue Parkfelder mit 70 Plätzen.

Bild: Rudolf Hirtl

Tübachs Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben im Juni 2021 die Ortsplanungsrevision abgelehnt. Dadurch hat sich auch die öffentliche Bauzone für ein weiteres Parkplatzfeld auf der regionalen Sport- und Freizeitanlage erledigt. Das dringende Thema wurde in der Folge mittels Teilzonenplan angegangen. Gegen diesen wurde aber das fakultative Referendum ergriffen, worauf das Geschäft an die Urne verwiesen wurde.

Am Abstimmungssonntag sprechen sich nun 316 Tübacherinnen und Tübacher für den Teilzonenplan «Parkplatz Sportanlage Kellen» aus, 268 stimmen dagegen, dies bei einer Wahlbeteiligung von 54,8 Prozent. Damit kann der «Kellen»-Parkplatz um 70 Parkfelder erweitert werden.

Weitere Entwicklung achtsam vorantreiben

Michael Götte, Gemeindepräsident Tübach.

Michael Götte, Gemeindepräsident Tübach.

Bild: Ralph Ribi

Gemeindepräsident Michael Götte ist dankbar für das klare Resultat, zeige diese doch auch, dass der regionale Gedanke spiele. Die 268 Gegenstimmen seien aber auch ein Fingerzeig für den Gemeinderat und den Zweckverband, mit den Landressourcen auf der «Kellen» achtsam umzugehen. «Die Ökologie muss bei einer weiteren Entwicklung eine eine wichtige Rolle spielen».