Interview
Ab Oktober übernimmt der Verein Netzwerksport im Gründenmoos: Das erwartet Besucher

In den Sportanlagen im Gründenmoos wirkt ab 1. Oktober ein neuer Verein. «Netzwerksport» hat sich zum Ziel gesetzt, dort ein Zentrum der Ostschweizer Nachwuchsförderung aufzubauen. Francesco Ceriani, Leiter der Tennisschule, erklärt, was ab 1. Oktober anders ist und was beim Alten bleibt.

Basil Schnellmann
Drucken
Teilen

Als vergangenes Jahr publik wurde, dass sich die Migros Ostschweiz Ende September 2020 aus den Sportanlagen im Gründenmoos zurückziehen wird, packte die regionale Sportszene die Gelegenheit beim Schopf. Das Konzept des Vereins Netzwerksport überzeugte die Stadt St.Gallen und er erhielt einen 5-jährigen Pachtvertrag. Auf dem frei werdenden Areal soll ein polysportives Leistungszentrum entstehen. Das ambitionierte Ziel: ein Magglingen der Ostschweiz. Den ersten Schritt in diese Richtung macht Francesco Ceriani mit seiner Tennisschule.

Francesco Ceriani von der Swiss Hit Academy

Francesco Ceriani von der Swiss Hit Academy

Moehr_fotografie

Francesco Ceriani, wie kam es zur Zusammenarbeit mit «Netzwerksport»?

Wir sind ins Gespräch gekommen, im Gründenmoos einen zweiten Standort der Swiss Hit Academy zu eröffnen, nebst Egnach. «Netzwerksport» ist für den Gesamtbetrieb verantwortlich, ich kümmere mich in erster Linie um die Organisation der Tennisschule. Natürlich hat mir die Vision eines polysportiven Leistungszentrum von Anfang an gefallen, da ich einen grossen Teil meiner Karriere im Leistungssport verbracht habe. Dieses ambitionierte Ziel ist aber noch weit entfernt.

Wieso gerade das Gründenmoos?

Zur Gründung einer sogenannten Partner Akademie von Swiss Tennis muss man diverse Richtlinien erfüllen. Mit der Infrastruktur vom Gründenmoos und der Zusammenarbeit mit «Netzwerksport», sind die Chancen, ein solches Projekt erfolgreich zu gestalten, enorm gestiegen. Es gibt es vier Hallenplätze mit Teppichbelag, sieben Aussenplätze mit Sand und zwei Rebound Ace Beläge. Diese werden auch international bespielt. Somit können auch Profis auf der Anlage trainieren.

An wen richtet sich das Angebot?

Die Swiss Hit Academy steht jedem offen. Das heisst, vom Kids Tennis über den Wettkampf bis zu den Profis können wir alles anbieten. Am Anfang liegt unser Hauptaugenmerk aber vor allem beim Nachwuchs. Hierfür ist das Tool von Swiss Tennis «Kids Tennis» optimal geeignet. Die Kinder werden angemessen ans Tennis herangeführt. Natürlich besteht hier auch unsere Hoffnung, talentierte Kinder zu entdecken und zu fördern. Selbstverständlich können die Tennisplätze aber auch zur freien Benützung gemietet werden, dieses Angebot bleibt nach wie vor bestehen.

Was ändert sich im Gründenmoos? Was bleibt gleich?

Grundsätzlich bleibt vieles beim Alten. Da die Migros als Genossenschaft nicht die gleichen Voraussetzungen hatte wie «Netzwerksport», mussten die Preise leicht nach oben angepasst werden. Ausserdem fängt die Tennisschule am 1. Oktober 2020 mit einer neuen Crew an und der Gastrobetrieb öffnet mit einem neuen Konzept. Doch der Seilpark und die Migros Kurse bleiben bestehen.