Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Am Wochenende tummeln sich 820 Turner in Engelburg

In Engelburg herrscht dieses Wochenende Hochbetrieb. Die Geräteturner kämpfen um den Titel des Kantonsmeisters.
Viel grösser als die Abendunterhaltung: Dieses Wochenende trägt der TSV Engelburg die Kantonalmeisterschaften aus. (Bild: Ralph Ribi, 12. November 2016)

Viel grösser als die Abendunterhaltung: Dieses Wochenende trägt der TSV Engelburg die Kantonalmeisterschaften aus. (Bild: Ralph Ribi, 12. November 2016)

Bis zu 3000 Besucher sollen sich an diesem Wochenende in Engelburg einfinden. Die Kantonalmeisterschaften im Geräteturnen sind nicht der erste Anlass den der TSV Engelburg in diesem Jahr organisiert. «Deshalb benötigte es einiges an Überzeugungsarbeit von Seiten des Verbands, als er uns im März als Organisator angefragt hat. Schliesslich haben wir uns aber entschieden den Anlass durchzuführen», sagt Rolf Bucher, der sowohl OK-Präsident als auch Präsident des Turnvereins ist. Nach dem Fiirobigcup, dem schnellsten Engelburger, der bevorstehenden Volleyballnacht und den Unterhaltungsabenden drohte den Mitgliedern ein zu gedrängtes Programm. «Um den Verein nicht überzustrapazieren, haben wir im Umfeld der 60 Engelburger Junioren nach Helfern für die Kantonalmeisterschaften gesucht.» Auch das OK wurde aus Personen zusammengestellt, die normalerweise nicht in diesen Positionen vertreten sind.

Tribüne für 100 Personen in Turnhalle eingebaut

Da die Infrastruktur in Engelburg nicht ausreichte, um den Zuschauern optimale Bedingungen zu verschaffen, musste eine Tribüne in der Turnhalle aufgebaut werden. Diese soll rund 100 Personen Platz bieten. Die Wettbewerbe werden in der Doppelturnhalle und in der Mehrzweckhalle durchgeführt. Den Besuchern stehen zudem Verpflegungsmöglichkeiten in der Festwirtschaft zur Verfügung. Insgesamt werden sich von Samstagmorgen bis Sonntagnachmittag 820 junge Turnerinnen und Turner in verschiedenen Disziplinen und Kategorien messen. Sie müssen sich am Boden, am Barren, beim Sprung, an den Ringen und am Reck beweisen. Dabei werden sie in die Stärkeklassen K1 bis K7 eingeteilt, wobei die siebte die stärkste Kategorie ist. Wer in dieser den Sieg einfährt, darf sich St. Galler Meister oder Meisterin nennen.

Während den Rangverkündigungen werden rund dreiminütige Showacts zu sehen sein. Am Samstag zeigt der Akro TV Gossau drei Mal sein Können. Am Sonntagmittag turnt die Getu Jugend vom TSV Engelburg. (feg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.