63-Jährige bei Verkehrsunfall in St.Gallen verletzt

Bei einem Verkehrsunfall hat sich am Dienstagmorgen in St.Gallen eine 63-jährige Autofahrerin unbestimmte Verletzungen zugezogen. Sie klagte nach einer heftigen Kollision mit einem parkierten Fahrzeug über Schmerzen in der Brust.

Drucken
Teilen
Wegen eines Sekundenschlafs wurden am Dienstagmorgen auf einem Vorplatz an der St.Galler Langgasse zwei Autos (im Bild) beschädigt. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

Wegen eines Sekundenschlafs wurden am Dienstagmorgen auf einem Vorplatz an der St.Galler Langgasse zwei Autos (im Bild) beschädigt. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

Ursache für den Unfall vom Dienstag, 6.30 Uhr, auf der Langgasse war ein Sekundenschlaf. Dadurch geriet die 63-jährige Autolenkerin mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn und prallte dort in ein parkiertes Auto. Dieses wurde durch die Wucht der Kollision nach rechts in ein drittes Auto geschoben.

Das Fahrzeug der Unfallverursacherin.

Das Fahrzeug der Unfallverursacherin.

Die 63-Jährige klagte nach dem Zwischenfall über Schmerzen in der Brust. Sie musste sich deswegen gemäss Polizeimeldung in Spitalbehandlung begeben. An den drei Unfallfahrzeugen entstand grosser Sachschaden. (stapo/vre)