Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

5500 Besucher am Honky-Tonk-Festival St.Gallen

Das Musik- und Beizenfestival Honky Tonk hat am Samstag etwas weniger Besucher als im Vorjahr in die St.Galler gelockt. Verantwortlich dafür war das regnerische Wetter.
Roger Berhalter
Der Beizentisch als Bühne: The Rockabilly Bones im Restaurant Marktplatz in Hochform. (Bild: Adriana Ortiz Cardozo)

Der Beizentisch als Bühne: The Rockabilly Bones im Restaurant Marktplatz in Hochform. (Bild: Adriana Ortiz Cardozo)

36 Bands in 28 Lokalen in der St.Galler Innenstadt: Am vergangenen Samstag fand zum 21. Mal das Honky-Tonk-Festival statt. Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz. «Die Stimmung war toll», sagt Lisa Rüegg von der Veranstaltungsagentur Incognito.

Rund 5500 Besucherinnen und Besucher seien am diesjährigen Honky-Tonk-Festival in den Gassen unterwegs gewesen. Das sind laut Rüegg etwas weniger als im Vorjahr. «Bei diesem Wetter ist das wenig überraschend», sagt Rüegg. Die tiefen Temperaturen und das regnerische Wetter hätten sich in den Besucherzahlen niedergeschlagen.

Drei Lokale neu dabei

Mit einem Ticket hatten die Besucherinnen und Besucher Zutritt zu allen Festivallokalen. Ab 20 Uhr spielten die Bands jeweils zur vollen Stunde, später starteten die Konzerte im Flon, Kugl, Talhof und in der Grabenhalle. Neu dabei waren diesmal drei Lokale: die Bierbar Brüw an der Torstrasse, das Restaurant Brauwerk an der Bahnhofstrasse und die Al-Capone-Bar am Bohl. Gerade das neu eröffnete Brauwerk habe viele Leute angezogen, und es habe eine tolle Stimmung geherrscht, sagt Lisa Rüegg.

Trotz Regen waren viele Menschen in den Gassen unterwegs. (Bild: Adriana Ortiz Cardozo)

Trotz Regen waren viele Menschen in den Gassen unterwegs. (Bild: Adriana Ortiz Cardozo)

Nach Konzerthighlights befragt, erwähnt die Veranstalterin den Auftritt von Me + Marie. Das Indie-Rock-Duo trat ab 20 Uhr im Oya an der Schwertgasse auf. Oder das Konzert des Appenzeller Popsängers Benjamin Amaru im Kugl. «Es waren an diesem Abend so viele tolle Bands zu hören», sagt Rüegg. Natürlich könne man bei 36 auftretenden Bands an einem Abend unmöglich alle sehen.

Die Veranstalter, die auch in anderen Schweizer Städten Honky-Tonk-Festivals organisieren, konnten mit dem 21. St.Galler Festival einen runden Geburtstag feiern. Es war das 60. Honky-Tonk-Festival, das sie in der Schweiz veranstalteten. Die nächste St.Galler Ausgabe findet voraussichtlich am 25. April 2020 statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.