19-Jährige angefahren, überrollt und schwer verletzt liegen gelassen

Ein betrunkener Autofahrer hat am Mittwochabend auf der Langgasse in St.Gallen eine junge Frau angefahren. Der Blaufahrer ergriff danach die Flucht und überrollte dabei das auf der Strasse liegende Unfallopfer auch noch. Der 59-Jährige konnte dank Zeugenaussagen noch in der gleichen Nacht im Thurgau angehalten werden.

Reto Voneschen
Drucken
Teilen
Der Fussgängerstreifen, auf dem auf Höhe des Hauses Langgasse 42 am Mittwochabend eine junge Frau angefahren, überrollt und schwer verletzt wurde. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen - 19. Dezember 2018)

Der Fussgängerstreifen, auf dem auf Höhe des Hauses Langgasse 42 am Mittwochabend eine junge Frau angefahren, überrollt und schwer verletzt wurde. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen - 19. Dezember 2018)

(stapo/vre) Zum Unfall ist es am Mittwoch, kurz nach 22 Uhr, auf Höhe des Hauses Langgasse 42 gekommen. Eine 19-Jährige wurde auf dem Fussgängerstreifen von einem Auto angefahren. Die junge Frau kam auf die Motorhaube des Fahrzeuges zu liegen. Als der Autofahrer abbremste, rutschte sie gemäss Mitteilung der Stadtpolizei St.Gallen auf die Fahrbahn. Dort wurde sie vom wieder losfahrenden Autolenker überrollt.

Der Autofahrer flüchtete mit seinem Wagen in Richtung Wittenbach. Aufgrund von Aussagen von Passanten und Anwohnern, die den Zwischenfalls beobachtet hatten, konnte 59-Jährige schon kurz nach 23 Uhr von der Kantonspolizei Thurgau angehalten werden. Ein Alkoholtest fiel bei ihm positiv aus. Beim Unfall zog sich die junge Frau schwere Verletzungen zu. Die Stadtpolizei St.Gallen klärt derzeit die genauen Umstände des Unfalls ab.

Velofahrer in St.Gallen angefahren und danach bedroht

Ein ungewöhnlicher Zwischenfall hat sich am frühen Samstagabend auf der Zürcher Strasse in St.Gallen-Lachen ereignet: Ein Autolenker, der nach einem Unfall mit einem Velofahrer einfach weiter gefahren war, versuchte, den ihn nun verfolgenden Zweiradfahrer zu überrollen. Die Stadtpolizei sucht Zeugen.
Reto Voneschen