1,5-Tonnen-Kupferklau in St.Gallen: Kabel für Zehntausende Franken weg

Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen sind Unbekannte in St.Gallen in die Baustelle Lindenpark eingebrochen. Sie stahlen dort Maschinen und über 1,5 Tonnen Kupferkabel im Wert von mehreren zehntausend Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Immer wieder kommen bei Einbrüchen auf Baustellen Kupferkabel weg. (Bild: Archiv/Keystone)

Immer wieder kommen bei Einbrüchen auf Baustellen Kupferkabel weg. (Bild: Archiv/Keystone)

(kapo/dwa) Die Täter fuhren mit einem Fahrzeug in die offen stehende Tiefgarage der Baustelle an der Werkstrasse. Dort brachen sie die Tür eines Magazins auf und stahlen daraus neuwertige Kabel und Handwerkermaschinen. Anschliessend begaben sie sich in den Elektroinstallationsraum, schnitten dort die Kabelenden von bereits installierten, jedoch noch nicht angeschlossenen Kabeln ab und stahlen diese ebenfalls.

Mit den über 1,5 Tonnen schweren Kupferkabeln suchten die Täter schliesslich das Weite.