ST.GALLEN: Vom Bremspedal gerutscht und in parkierte Autos gefahren

Eine 71-jährige Autofahrerin ist am Samstagmittag in der Tiefgarage Burggraben in St.Gallen in eine Säule und drei parkierte Autos gefahren. Es entstand grosser Sachschaden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Lenkerin hat ungewollt beschleunigt. (Bild: Stapo SG)

Die Lenkerin hat ungewollt beschleunigt. (Bild: Stapo SG)

Um 12.00 Uhr wollte eine 71-jährige Autofahrerin in der Tiefgarage Burggraben parkieren. Ende der Einfahrtsrampe, im dritten Untergeschoss, rutschte die Autofahrerin gemäss eigenen Angaben vom Bremspedal ab und beschleunigte das Auto ungewollt. Es kam zu einer heftigen Kollision mit drei parkierten Autos und einer Säule der Tiefgarage, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilt. Verletzt wurde niemand. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Stadtpolizei St.Gallen hat eine Untersuchung zum Unfallhergang eingeleitet. (stapo/maw)

Das Auto prallte in eine Säule. (Bild: Stapo SG)

Das Auto prallte in eine Säule. (Bild: Stapo SG)

Auch drei parkierte Autos wurden beschädigt. (Bild: Stapo SG)

Auch drei parkierte Autos wurden beschädigt. (Bild: Stapo SG)