ST.GALLEN: Viermal Führerausweis-Entzug

Am Dienstag hat die St.Galler Kantonspolizei vier fahrunfähige Personen kontrolliert. Alle mussten den Führerausweis abgeben.

Drucken
Teilen

ST.GALLEN. Um 11.30 Uhr hielt die Polizei in Rheineck an der Bahnhofstrasse einen 22-jährigen Autofahrer an. Ein Drogenschnelltest fiel positiv aus. Dem Mann wurden eine Blutprobe sowie der Führerausweis abgenommen.
 
Um 21 Uhr führte die Kantonspolizei bei einem Autofahrer in Ulisbach einen Alkoholtest durch. Dieser fiel positiv aus. Da der Mann zuvor mit seinem Auto unterwegs gewesen war, wurde ihm der Führerausweis abgenommen.
 
Um 22 Uhr dann führte die Kantonspolizei an der Mattstrasse in Wil eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurde auch ein 26-jähriger Autofahrer kontrolliert. Der Alkoholtest war positiv, weshalb auch dieser Mann seinen Führerausweis abgeben musste. Um 23.10 Uhr schliesslich hielt die Polizei an der Rietbergstrasse in Goldach einen 67-jährigen Autofahrer an - aufgrund seiner unsicheren Fahrweise, wie es in der Polizeimeldung heisst. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Auch dieser Lenker ist seinen Führerweis los. (kapo/dwa)