ST.GALLEN: Vier betrunkene Autofahrer müssen Ausweis abgeben

In der Nacht auf Samstag hat die Polizei auf dem Kantonsgebiet bei mehreren Motorfahrzeugführern Fahrunfähigkeit infolge Alkoholkonsums festgestellt. Vier Lenker mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Drucken
Teilen

KANTON ST.GALLEN. Nebst drei Autofahrern und einem Motorradfahrer, die mit Alkoholwerten unter 0,8 Promillen angehalten wurden, mussten vier Automobilisten ihre Führerscheine auf der Stelle abgeben.

In Altstätten wurde um 22.15 Uhr ein 33-jähriger Mann kontrolliert, dessen Atemalkoholtest einen Wert von 1,7 Promillen ergab. In Sennwald wurde um 23.30 Uhr ein 55-jähriger Mann mit 1,5 Promille gestoppt.

Ein 25-jähriger Mann wurde um 2.55 Uhr in Rorschach kontrolliert, bei wurden 1,1 Promille gemessen.

In Rheineck wurde um 3.45 Uhr ein 20-jähriger Mann kontrolliert, dessen Atemalkoholtest einen Wert von über 0,8 Promillen ergab.

Die Autofahrer werden bei den zuständigen Untersuchungsämtern angezeigt. (kapo/maw)

Aktuelle Nachrichten