ST.GALLEN: Trotz Ausweisentzug mit Roller gefahren

Am Donnerstag hat die Stadtpolizei St.Gallen einen Rollerfahrer angehalten, der trotz Führerausweisentzugs gefahren war. Ausserdem trug er Haschisch, Kokain und ein verbotenes Messer auf sich.

Merken
Drucken
Teilen

ST.GALLEN. Der 42-jährige Rollerfahrer war am Donnerstag um 18.45 Uhr in St.Gallen unterwegs. Der 42-Jährige gab zu, an diesem Tag Amphetamin konsumiert zu haben. Es wurde eine Blut und Urinprobe angeordnet, wie die Stadtpolizei St.Gallen in einer Mitteilung schreibt. (stapo/jor)