ST.GALLEN: Total übermüdet am Steuer - Auto auf Dach gelegt

Am Sonntagmorgen fiel ein Autofahrer auf der Langgasse in St.Gallen in einen Sekundenschlaf. Daraufhin touchierte sein Auto ein parkiertes Fahrzeug, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Lenker verletzte sich bei dem Unfall eher leicht.

Drucken
Teilen
Das Auto des 18-Jährigen überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. (Bild: Stapo SG)

Das Auto des 18-Jährigen überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. (Bild: Stapo SG)

Am frühen Sonntagmorgen lenkte ein 18-Jähriger sein Auto auf der Langgasse stadtauswärts. Dabei fiel er in einen Sekundenschlaf, worauf er ein parkiertes Auto touchierte. Das Auto des 18-Jährigen überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Wie es in der Polizeimeldung heisst, verletzte sich der Mann beim Unfall eher leicht.

Bei der Befragung durch die Polizisten schlief der junge Mann mehrmals ein und er gab an, 24 Stunden nicht geschlafen zu haben. Der Alkoholtest fiel nicht belastend aus. Er wurde zwecks Abklärungen durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht, wo auch eine Blut- und Urinprobe durchgeführt werden sollte. Der Führerausweis wurde dem 18-Jährigen abgenommen. (stapo/chs)