ST.GALLEN: Töfffahrer prallt mit 2,5 Promille in Verkehrsinsel

In der Samstagnacht ist ein alkoholisierter Motorradlenker auf der Langgasse mit einer Verkehrsschutzinsel kollidiert. Einen Helm hatte der Motorradfahrer nicht auf.

Drucken
Teilen
Trotz Schmerzen wollte sich der Töfffahrer nicht ärztlich untersuchen lassen. (Bild: Stapo SG)

Trotz Schmerzen wollte sich der Töfffahrer nicht ärztlich untersuchen lassen. (Bild: Stapo SG)

ST.GALLEN. Am Samstag um 22.15 Uhr fuhr ein Motorradfahrer auf der Langgasse stadtauswärts. Ohne Helm und unter Alkoholeinfluss kollidierte er mit einer Verkehrsschutzinsel und kam zum Fall. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert 2,5 Promille. Trotz Schmerzen verzichtete der 52-jährige Lenker vehement auf einen ärztlichen Untersuch, wie die St.Galler Stadtpolizei mitteilt. Der Führerausweis wurde abgenommen. (stapo/chk)