Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST.GALLEN: St.Galler Polizei gehen 13 Schnellfahrer ins Netz

Auf St.Galler Strassen sind am Sonntag mehrere Schnellfahrer in Radarfallen der Polizei getappt. 13 Personen werden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Sechs von ihnen wurde oder wird der Führerausweis abgenommen.

Elf der 13 Schnellfahrer und Schnellfahrerinnen wurden auf der Strasse über den Rikenpass erwischt. Spitzenreiter war gemäss Angaben der St. Galler Kantonspolizei vom Montag ein 35-jähriger Motorradfahrer, der mit 133 km/h statt der erlaubten 80 km/h am Tempomessgerät vorbei bretterte.

Ein 39-jähriger Autofahrer, der 130 km/h schnell war, konnte vor Ort nicht angehalten werden, so dass ihm der Führerausweis später abgenommen wird. Auf Platz drei schaffte es ein 73-jähriger Autofahrer, der mit 128 km/h gemessen wurde.

Auf der Wittenbacherstrasse in Häggenschwil und auf der Bischofszellerstrasse in Waldkirch wurde je ein Temposünder ermittelt. Der Schnellfahrer in Waldkirch wurde auch dabei ertappt, wie er bei einem Überholmanöver eine Sicherheitslinie überfuhr. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.