ST.GALLEN: Polizei zieht zahlreiche Blaufahrer aus dem Verkehr

Mehr als nur ein Schlückchen zu viel: Die St.Galler Kantonspolizei hat zwischen Freitagabend und Samstagmorgen zahlreiche betrunkene Verkehrsteilnehmer erwischt. Einige Autofahrer sassen mit über zwei Promille hinterm Steuer.

Drucken
Teilen
Die Polizei rät, das Auto im Zweifelsfall lieber stehen zu lassen. (Bild: Key)

Die Polizei rät, das Auto im Zweifelsfall lieber stehen zu lassen. (Bild: Key)

In ihrer Medienmitteilung listet die Kantonspolizei auf, wann und wo sich Blaufahrer erwischt hat:
 
Freitag
18.55 Uhr, Rheineck, Appenzellerstrasse: 48-jähriger alkoholisierter Velofahrer, gestürzt und verletzt. Er musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.
 
19.55 Uhr, Flawil, Wilerstrasse: 39-jähriger Autofahrer bei Verkehrskontrolle angehalten. Beweissichere Atem-Alkoholprobe ergab 0,72 mg/l (1,44 Promille) – Führerausweis abgenommen.
 
20.40 Uhr, Schänis, Biltnerstrasse: 24-jähriger Autofahrer bei Verkehrskontrolle angehalten. Atemlufttest zeigte Alkohol – Weiterfahrt untersagt.
 
21.05 Uhr, Schänis, Biltnerstrasse: Ein 56-jähriger Autofahrer hätte bei einer Verkehrskontrolle anhalten sollen. Er missachtete jedoch das Haltezeichen des Polizisten und fuhr weiter. Nachdem die Polizisten ihm mit dem Polizeiauto folgten, hielt er zunächst an, setzte seine Fahrt aber erneut fort. Etwas später gelang es, den Autofahrer trotzdem anzuhalten. Die beweissichere Atem-Alkoholprobe ergab 1.02 mg/l /2,04 Promille) – Führerausweis abgenommen.
 
21.18 Uhr, Flawil, Wilerstrasse: 48-jähriger Autofahrer bei Verkehrskontrolle angehalten. Atemlufttest zeigte Alkohol – Weiterfahrt untersagt.
 
Samstag
1.45 Uhr, Gossau, Bahnhofplatz: 30-jährige Autofahrerin angehalten. Beweissichere Atem-Alkoholprobe ergab 1.12 mg/l (2,24 Promille) – Führerausweis abgenommen.
 
2.55 Uhr, Flawil, Wilerstrasse: 35-jähriger Autofahrer angehalten. Beweissichere Atem-Alkoholprobe ergab 1.14 mg/l (2,28 Promille) – Führerausweis abgenommen.
 
4.10 Uhr, Bazenheid: Eine Patrouille bemerkte ein stark beschädigtes Auto. Bei der anschliessenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 25-jährige Autofahrer alkoholisiert war. Die beweissichere Atem-Alkoholprobe zeigte einen Wert von 0.59 mg/l (1,18 Promille). Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Woher die Beulen stammen, wird noch abgeklärt. Personen, die etwas festgestellt haben, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, 058-229-81-00, zu melden.
 
Alle Blaufahrer werden bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen angezeigt. (kapo/sg)