Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ST.GALLEN: PNOS-Anlass: "Maximal 100 Teilnehmer"

Die St.Galler Kantonspolizei ist für ein erneutes Treffen von Rechtsradikalen in der Ostschweiz gerüstet. Die Partei National orientierter Schweizer (PNOS) will am Samstag die Gründung von fünf neuen Sektionen feiern.
Die St.Galler Kantonspolizei will den PNOS-Anlass begleiten. (Bild: Samuel Schalch)

Die St.Galler Kantonspolizei will den PNOS-Anlass begleiten. (Bild: Samuel Schalch)

ST.GALLEN. Der Ort der Veranstaltung ist nicht öffentlich bekannt. Gerüchteweise war von Rapperswil-Jona die Rede. Die St.Galler Kantonspolizei hat laut ihrem Sprecher Gian Rezzoli die nötigen Informationen erhalten und wird den Anlass "polizeilich begleiten".

Man habe mit der PNOS gesprochen, sagte Rezzoli am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Wie viele Personen zum Treffen kommen, wisse die Polizei nicht. PNOS-Chef Dominic Lüthard erklärte auf Anfrage, er rechne mit maximal 100 Personen.

Die PNOS teilte in sozialen Netzwerken mit, man werde sich bei der Veranstaltung an die schweizerischen Gesetze halten. Als Redner sind unter anderem Lüthard sowie Sven Skoda aus Deutschland angekündigt. Zudem soll der Sänger der deutschen Rechtsrock-Band "Flak" einen Balladenabend halten.

Bei der Stadtverwaltung von Rapperswil-Jona ist nichts von der geplanten PNOS-Veranstaltung bekannt, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte. Am vergangenen Samstag waren Behörden und Polizei von einem Rechtsrock-Konzert mit rund 5000 Besuchern im toggenburgischen Unterwasser überrumpelt worden. Die Polizei hatte den Ort der Veranstaltung erst kurzfristig erfahren. Die Konzertteilnehmer reisten aus halb Europa an. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.