ST.GALLEN: Nasse Füsse und drei gefasste Diebe

Einen nicht ganz alltäglichen Einsatz erlebten drei St.Galler Stadtpolizisten letzte Woche. Dabei fingen sie drei Diebe ein - und holten sich nasse Füsse.

Drucken
Teilen
Ein Stadtpolizist auf dem Rückweg durch die Sitter. (Bild: Stapo SG)

Ein Stadtpolizist auf dem Rückweg durch die Sitter. (Bild: Stapo SG)

In einem Elektronikgeschäft im Westen der Stadt St.Gallen stahlen am letzten Mittwochnachmittag drei Männer im Alter von 19, 23 und 24 Jahren diverse elektronische Geräte. Dabei wurden sie von einem Verkäufer beobachtet, der kurz entschlossen die Verfolgung der drei Männer aufnahm, als sie aus dem Laden rannten.

Wie Mediensprecher Roman Kohler von der St.Galler Stadtpolizei auf Anfrage sagte, habe der Verkäufer noch während der Verfolgungsjagd die Polizei benachrichtigt. Drei Polizisten unterstützten daraufhin den Verkäufer bei seiner Verbrecherjagd - und sie scheuten dabei nicht davor zurück, die eiskalte Sitter zu überqueren. Die Diebe rannten nämlich in Richtung Open-Air-Gelände.

Einer der drei Männer habe schon vor der Sitter gefasst werden können, die anderen hätten noch versucht, sich über die Sitter vor den Beamten zu retten. Vergeblich. "Die Männer konnten alle gefasst werden, die Beute wurde sichergestellt", so Kohler. Für weitere Befragungen und Ermittlungen wurden sie der Kantonspolizei übergeben. (chs)