ST.GALLEN: Nächtlicher Küchenbrand

Die St.Galler Feuerwehr hat in der Nacht auf gestern ausrücken müssen. Der Grund: ein Küchenbrand an der Ahornstrasse. Ein Mann hatte vergessen, die Pfanne vom eingeschalteten Herd zu nehmen.

Drucken
Teilen

Der Alarm ging um 2.30 Uhr ein. Bereits sieben Minuten später waren die Einsatzkräfte vor Ort. Im ersten Obergeschoss brannte eine Küche. Rauch entwickelte sich jedoch auch in einer darüberliegenden Wohnung sowie im Treppenhaus. Menschen befanden sich zu jenem Zeitpunkt bereits nicht mehr im Haus. Die Feuerwehr löschte den Brand und entrauchte das Treppenhaus sowie die Wohnungen. Laut der St.Galler Kantonspolizei entstand ein Schaden von gegen 30'000 Franken. (dwa)