ST.GALLEN: Mutmasslicher Einbrecher entkommt der Polizei

Am Donnerstag ist in St.Gallen dreimal eingebrochen worden. Nach einem Einbruch am Dreilindenhang ergriff ein mutmasslicher Täter beim Eintreffen der Polizei die Flucht. Er konnte nicht gefasst werden.

Drucken
Teilen

Am Dreilindenweg gelang es unbekannten Tätern durch eine Katzentür die Sitzplatztür einer Parterrewohnung zu öffnen. Sie stahlen Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Franken, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

In der Buchentalstrasse schlugen Einbrecher die Türverglasung einer Sitzplatztür ein und gelangten so in eine Parterrewohnung. Sie stahlen mehrere hundert Franken.

Am Dreilindenhang brachen unbekannte Täter die Sitzplatztür einer Parterrewohnung auf. Sie stahlen vermutlich Schmuck und Bargeld. Als die Polizei eintraf, flüchtete ein unbekannter Mann. Seine Verfolgung führte durch Gärten und Wiesen. Der mutmassliche Täter sprang letztlich über eine drei Meter hohe Brüstung. Danach gelang ihm die Flucht. (kapo/chk)