ST.GALLEN: Messerstecherei in St.Gallen

Am Sonntagmorgen hat sich am Bohl in der Stadt St.Gallen ein Streit zwischen drei Männern zugetragen. Dabei hat ein 28-jähriger Somalier zwei Männer aus Eritrea im Alter von 20 und 22 Jahren mit einem Messer verletzt. Sie mussten ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen

Aus bislang unbekannten Gründen war es zwischen den Männern zu einem Streit gekommen. Dabei fügte der 28-jährige Somalier dem 20-jährigen Eritreer eine Schnittwunde zu. Danach verletzte er auch den 22-jährigen Eritreer. Während der 28-Jährige von der Stadtpolizei festgenommen werden konnte, wurden die beiden Verletzten vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Verletzungen sind nach Information der Ärzte nicht lebensbedrohlich.

Die Kantonspolizei St.Gallen klärt nun in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen die Hintergründe der Tat ab. Gegen Den 28-Jährigen werden straf- und ausländerrechtliche Massnahmen geprüft. (kapo/tn)