Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zwischen Stoffrollen und Pailletten

Jakob Schlaepfer verkauft Lagerbestände und Inventar. Bis Samstag können Schnäppchenjäger edle Stoffe der traditionsreichen Marke erwerben.
Sheila Eggmann
Stoffe, die Jakob Schlaepfer nicht mehr für die Kollektionen brauchen kann, stossen auf grosses Interesse. (Bild: Sheila Eggmann)

Stoffe, die Jakob Schlaepfer nicht mehr für die Kollektionen brauchen kann, stossen auf grosses Interesse. (Bild: Sheila Eggmann)

Bei Jakob Schlaepfer an der Fürstenlandstrasse 99 herrscht reges Treiben. Das Textilunternehmen ist aufgrund der Übernahme durch Forster Rohner an die Flurhofstrasse umgezogen. Gestern startete der grossen Räumungsverkauf. «Was ist das für ein Stoff?» Eine Frau hält Martin Leuthold, dem Kreativ-Direktor von Jakob Schlaepfer, einen blumigen Stoff hin. Nachdem er ihn kurz berührt hat, antwortet er bestimmt: «Eine Polyester-Chiffon-Mischung.» Danach wendet er sich wieder seiner Arbeit zu: dem Festlegen von Preisen in der Accessoire-Abteilung.

Verkauft wird, was nicht mehr beschafft und deshalb nicht für weitere Kollektionen verwendet werden kann. Anders als bei den halbjährlichen Lagerverkäufen können die Schnäppchenjäger dieses Mal nicht nur Stoffe, sondern auch Accessoires, Tapeten, Garne und Inventar kaufen. Dafür nehmen die Kunden auch längere Anreisewege in Kauf: Natascha Schneider ist eigens aus Zürich angereist. «Ich musste einfach hierher kommen. Ich möchte mich inspirieren lassen», sagt die Fashiondesign-Studentin, während sie die Hände in kunterbunten Anklebsteinchen vergräbt.

Hinter den Steinchen, zwischen Pailletten und Stoffbändern, tummeln sich viele weitere Kundinnen und Kunden. «Wir haben einen grossen Ansturm erlebt. Die Leute sind in Kolonnen angestanden», sagt Martin Leuthold. Er habe mit dem grossen Interesse gerechnet, weil die Lagerverkäufe von Jakob Schlaepfer schon immer viele Kunden angelockt hätten. Was bis Samstag nicht verkauft wird, wird anschliessend im Laden angeboten. Dieser bleibt noch bis Ende Jahr an der alten Adresse.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.