Zweites Leben nach Töffunfall

Nils Jent starb als 18-Jähriger beinahe bei einem Töffunfall. Nach zwei Monaten im Koma kämpfte er sich blind, sprechbehindert und im Rollstuhl ins Leben zurück. Er holte die Matura nach, studierte und doktorierte.

Drucken
Teilen

Nils Jent starb als 18-Jähriger beinahe bei einem Töffunfall. Nach zwei Monaten im Koma kämpfte er sich blind, sprechbehindert und im Rollstuhl ins Leben zurück. Er holte die Matura nach, studierte und doktorierte. Heute arbeitet er als Dozent und Forscher am Center for Disability and Integration der HSG. (hae)

Aktuelle Nachrichten