Zweiter Versuch für Bignik in Rorschacherberg

Die Konzeptkünstler Frank und Patrik Riklin wollen mitten im Rorschacherberger Quartier Seehalde das grösste Picknicktuch ausbreiten. Falls dieses Mal alles nach Plan verläuft, findet das Bignik am 4. Juni statt.

Merken
Drucken
Teilen
Frank und Patrik Riklin (rechts) zusammen mit Rolf Geiger (Mitte), Geschäftsleiter der Regio St. Gallen-Bodensee, umgeben von Stoff für ihre Bignik-Tücher. (Bild: PD)

Frank und Patrik Riklin (rechts) zusammen mit Rolf Geiger (Mitte), Geschäftsleiter der Regio St. Gallen-Bodensee, umgeben von Stoff für ihre Bignik-Tücher. (Bild: PD)

Die Wiese muss trocken und das Wetter gut sein am 4. Juni, damit das 20000 Quadratmeter – oder vier Fussballfelder – grosse Picknicktuch ausgelegt werden kann. Erstmals wollen die Konzeptkünstler und Brüder Frank und Patrik Riklin ein Bignik mitten im Quartier Seehof veranstalten.

«Es ist das erste Mal, dass wir in einem urbanen Umfeld das Tuch auslegen können. Will heissen, das Tuch kommt in diesem Jahr zu den Leuten und nicht umgekehrt», schreiben die Zwillinge in einer Mitteilung. Der Auslegungsort befindet sich ausserdem neben zwei markanten Hochhäusern, den Zugschienen der Rorschach-Heiden-Bahn und einer angrenzenden Strasse.

Nicht nur das Wetter ist entscheidend, ob das Projekt dieses Jahr gelingt. Gesucht werden auch rund 100 Tuchlegerinnen und Tuchleger. Rund 2500 Tuchmodule müssen nämlich innerhalb von drei Stunden ausgelegt werden. Ziel sei es, dass das Tuch Jahr für Jahr weiterwachse. Dazu wird weiterhin Stoff benötigt. ­Gesucht sind Stoffresten zum Beispiel von Vorhängen, Bettlaken oder Tischtüchern, die eine weissliche oder rötliche Farbe aufweisen (mindestens 1,4 mal 1,4 Meter). Abgegeben werden können die Stoffe bei der Post in Rorschacherberg noch bis zum 30. Juni.

Ziel des Projekts Bignik ist es, ein riesiges Picknicktuch, so gross wie 100 Fussballfelder, zu schaffen. Am Schluss soll es aus exakt 252144 Tüchern bestehen: genauso viele wie die Einwoh­nerzahl der Region Appenzell Ausserrhoden-St. Gallen-Bodensee. (jor)

www.bignik.ch