Zweiter Titel für Schawalder

Nach dem EM-Titel über die olympische Distanz wurde der Arnegger Triathlet Reto Schawalder in Immenstadt Weltmeister über die Langdistanz.

Conrad Aschwanden
Drucken
Teilen
Reto Schawalder lässt seine Konkurrenten weit hinter sich. (Bild: Conrad Aschwanden)

Reto Schawalder lässt seine Konkurrenten weit hinter sich. (Bild: Conrad Aschwanden)

Triathlon. Für die vier Kilometer Schwimmen, 130 km Radfahren und 30 km Laufen benötigte der 51jährige Reto Schawalder aus Arnegg 7 Stunden und 15 Minuten. Von den rund 600 Startenden in den verschiedenen Alterskategorien belegte der Fürstenländer den 13. Gesamtrang. In seiner Kategorie gewann er aber mit 20 Minuten Vorsprung überlegen den WM-Titel.

Schawalder freute sich zusammen mit rund 20 Anhängern, die ihn ins deutsche Immenstadt begleiteten. Und wie man den unermüdlichen Kämpfer kennt, denkt er bereits an sein nächstes Ziel. So sagte er nach dem Sieg: «Nach dem strengen Wettkampf erhole ich mich eine Woche, doch dann geht es wieder ins Training. Denn am 12. September wartet in Budapest die nächste WM auf mich. Jene über die olympische Distanz mit 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen.»

Der Arnegger lässt dies aber ohne Druck auf sich zukommen, denn es wäre für ihn eine erfreuliche Zugabe in dieser bereits sehr erfolgreichen Saison. Als Weltmeister über die Langdistanz hat er einen Monat nach dem EM-Titel sein ganz grosses Ziel bereits erreicht.

Aktuelle Nachrichten