Zweite Phase ab 2014

Firmen, die jährlich für mehr als 100 Megawattstunden Strom beziehen, können mit der Strommarktliberalisierung ab 2009 ihren Anbieter frei wählen. In einer zweiten Phase ab 2014 sind die Grossbezüger dann sogar verpflichtet, in den freien Elektrizitätsmarkt einzutreten.

Drucken
Teilen

Firmen, die jährlich für mehr als 100 Megawattstunden Strom beziehen, können mit der Strommarktliberalisierung ab 2009 ihren Anbieter frei wählen. In einer zweiten Phase ab 2014 sind die Grossbezüger dann sogar verpflichtet, in den freien Elektrizitätsmarkt einzutreten. Bis dahin sollen auch die privaten Kunden ihren Anbieter wählen dürfen. Dieser Beschluss untersteht noch einem fakultativen Referendum. (rst)

Aktuelle Nachrichten