Zweimal Paarlauf

Eis auf dem Buebenweier: St. Galler zieht es auch werktags zu den Drei Weieren. Am Freitagmittag ist es zwar noch ruhig auf der Eisfläche, aber dennoch gibt es einiges zu beobachten. Zwei Eislaufpärchen fallen an diesem Mittag besonders auf.

Drucken
Teilen

Eis auf dem Buebenweier: St. Galler zieht es auch werktags zu den Drei Weieren. Am Freitagmittag ist es zwar noch ruhig auf der Eisfläche, aber dennoch gibt es einiges zu beobachten. Zwei Eislaufpärchen fallen an diesem Mittag besonders auf.

*

Zum einen sind da die Herren in Uniform: Zwei Stadtpolizisten auf Schlittschuhen. Verbrecherjagd? Alkoholkontrollen? Nichts dergleichen. Es gehe um Sicherheit und Prävention, sagt Polizeisprecher Benjamin Lütolf. Das Schöne dabei sei: Die Präsenz der Polizei werde von den Besuchern sehr positiv aufgenommen. Buben stellen den Polizisten Fragen, diese mischen sich unters Volk. Wer weiss: Ist das Eis einmal gebrochen, drehen die Polizisten ihre Runden vielleicht schon bald Hand in Hand mit den Kindern. Am Wochenende soll die Schlittschuhpatrouille weitergeführt werden, falls genügend schlittschuherprobtes Personal zur Verfügung stehe, sagt Lütolf.

*

Neben den uniformierten Eisläufern überrascht ein aerodynamisch gekleidetes Sportlerpaar. Zwei ambitionierte Skaterinnen drehen in enganliegenden Inline-Dresses Runde um Runde. Ganz zufrieden sind sie mit dem Buebenweier-Eis aber nicht. «Zu holprig», ist ihr Fazit. «Zu langsam», findet ein Herr vom Tiefbauamt lachend. Am Eis könne es nicht liegen. Er war es schliesslich, der das Eis für die Schlittschuhläufer gereinigt und bereitgemacht hat. (rst)

Aktuelle Nachrichten