Zweimal Abschied auf Raten

Der dienstälteste Journalist in der Stadt St. Gallen tritt kürzer. Vielleicht. Jedenfalls hat Franz Welte (Bild) die Redaktionsleitung der «St. Galler Nachrichten» Anfang dieses Monats in jüngere Hände gelegt.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: KARL-HEINZ HUG

Bild: KARL-HEINZ HUG

Der dienstälteste Journalist in der Stadt St. Gallen tritt kürzer. Vielleicht. Jedenfalls hat Franz Welte (Bild) die Redaktionsleitung der «St. Galler Nachrichten» Anfang dieses Monats in jüngere Hände gelegt. Seine Nachfolgerin in dieser Funktion heisst Assunta Chiarella, wie die Gratiszeitung diese Woche in eigener Sache mitteilte. Franz Welte war bereits 2010 in Teilpension gegangen, wurde dann aber nach kurzer Zeit von den Zehnder Medien zurückgeholt als Redaktionsleiter. Jetzt unternimmt der 74-Jährige erneut einen Versuch, in Teilpension zu gehen. Ganz zur Ruhe setzen wird sich der Doyen des St. Galler Lokaljournalismus noch nicht: Franz Welte wird weiterhin für die «St. Galler Nachrichten» schreiben, etwa über die Stadtratswahlen, die am 25. September stattfinden, oder über Wirtschaftsthemen, wie die Gratiszeitung mitteilte. 2010 würdigte das Tagblatt den Kollegen Franz Welte als einen, der die lokale Medienszene mitgeprägt habe. Daran halten wir fest! Erst wenn er denn wirklich aufhört, geht eine Ära zu Ende. Eine sehr lange: Franz Welte ist seit nunmehr fast einem halben Jahrhundert Lokaljournalist. (dwi)

*

Sie verlässt St. Gallen Richtung Zürich: Die 42jährige Spitzenköchin Vreni Giger (Bild). Das Tagblatt machte das gestern in diesen Spalten exklusiv bekannt. Die Schweizer Köchin des Jahres 2003 sagt: «20 Jahre sind genug.» Seit zwölf Jahren wird «Vreni Giger's Jägerhof» von der Gourmet-Bibel Gault Millau mit 17 Punkten ausgezeichnet. Gestern meldete sich Giger auf Facebook. Sie liess ihre Freunde und Gäste wissen, dass sie sich nach einer kurzen Pause im Sommer einer neuen Herausforderung in der Stadt an der Limmat stellen werde. Die Spitzenköchin macht noch ein Geheimnis daraus, in welchem Zürcher Restaurant sie die Kochlöffel und -besen dereinst schwingen wird. Im «Jägerhof» übernimmt am 1. August Vreni Gigers langjähriger Küchenchef Agron Leshi das Kommando am Herd. Er wolle den «Jägerhof» vis-à-vis der Olma Messen auf gleichem Niveau weiterführen wie seine Chefin es getan habe, liess er das Tagblatt wissen. Wir trauen ihm das zu. (dwi)

SG - Franz Welte Chefredaktor St. Galler Nachrichten (Bild: Ralph Ribi)

SG - Franz Welte Chefredaktor St. Galler Nachrichten (Bild: Ralph Ribi)