Zwei Silbermedaillen für Fischer in Altstätten

SPORT IN DER NÄHE

Drucken
Teilen

Am 40. internationalen Rheintaler Judoturnier zeigte der 14jährige Joel Fischer vom Club St. Gallen/Gossau eine starke Leistung. Die ersten drei Kämpfe gewann er mit der höchsten Wertung Ippon. Den Final verlor er jedoch trotz starker Gegenwehr und wurde somit Zweiter. Mit diesem Ergebnis sicherte Fischer sich einen Startplatz in der U18-Kategorie an der Schweizer Einzel-Meisterschaft. Auch bei den U15 holte er Silber. Janik Fischer startete hingegen schlecht in den Wettkampf und unterlag im ersten Kampf. In der Hoffnungsrunde entschied er schliesslich drei Kämpfe für sich und wurde damit Dritter. In der Kategorie U15 konnten sich Aristea Leibbrand und Tatiana Gomes ebenfalls Rang drei erkämpfen. (pd)

Medaillensegen für Flipper Gossau

Mit 13 Podestplätzen verlief der Kidsliga-Wettkampf in Gossau für den Schwimmclub Flipper Gossau erfolgreich. Janis Berglas feierte in der Kategorie neun Jahre und jünger einen Sieg über 25 m Brust. Timo Ranzoni und Mariella Anhorn belegten bei allen drei Starts jeweils Rang drei. Bei den zehn- und elfjährigen schlug Selina Berglas bei allen Starts als drittschnellste an. Jana Nussbaumer über 50 m Brust und Delia Schelb über 50 m Delphin holten Silber. Nino Ranzoni belegte über 50 m Delphin den dritten Platz. (pd)

Die Frauen von Bruggen steigen in die 3. Liga auf

Die Handballerinnen des HC Bruggen haben sich mit einem 21:18-Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten Frauenfeld am letzten Spieltag den Regionalmeistertitel und den Aufstieg in die 3. Liga gesichert. Bruggen schaffte in der spannenden Partie in der letzten Viertelstunde die Wende: Das Heimteam lag Mitte der zweiten Halbzeit noch mit 15:13 voraus. Für die St. Gallerinnen war es der achte Sieg in Serie und der verdiente Lohn für eine starke Saison. (mae)

Der FC Staad empfängt den Tabellenzweiten

An diesem Wochenende treten die NLA-Fussballerinnen zu ihrer zweitletzten Qualifikationsrunde an. Morgen spielt der FC Staad um 17.30 Uhr zu Hause gegen Luzern, um 18 Uhr tritt der FC St. Gallen auswärts bei Rapperswil-Jona an. Die Luzernerinnen liegen nach 16. Runden auf dem zweiten Rang hinter den Überfliegerinnen aus Zürich. Im vergangenen Herbst hatte Staad die Auswärtspartie gegen Luzern dennoch mit 2:0 für sich entschieden. Für Luzern war dies eine von bisher nur drei Niederlagen. Der Gegner von St. Gallen ist deutlich schlechter plaziert als Luzern. Die Rapperswilerinnen belegen zurzeit Rang zehn mit nur vier Punkten. Doch drei Punkte holten sie ausgerechnet mit einem 3:4 auswärts bei St. Gallen. (red.)

BADMINTON

NLA. Playoff-Halbfinal: Sonntag, 15.00 St. Gallen-Appenzell – La Chaux-de-Fonds (Athletik Zentrum).

FUSSBALL

NLA Frauen. Morgen, 17.30 Staad – Luzern (Bützel). 18.00 Rapperswil-Jona – St. Gallen (Grünfeld, Jona).

HANDBALL

1. Liga. Morgen, 19.00 Fides – Appenzell (Athletik Zentrum).

Regional-Cup. Morgen, 18.00 Schaffhausen – Bruggen (Flawil Botsberg).