Zwei Siege für das NLB-Team

Badminton. Die NLB-Mannschaft der Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell feierte am Wochenende zwei Siege. Mit dem 5:3 am Freitag gegen Baden und dem 7:1 am Samstag gegen Zug behalten die Ostschweizer die Tabellenführung.

Drucken
Teilen

Badminton. Die NLB-Mannschaft der Badmintonvereinigung St. Gallen-Appenzell feierte am Wochenende zwei Siege. Mit dem 5:3 am Freitag gegen Baden und dem 7:1 am Samstag gegen Zug behalten die Ostschweizer die Tabellenführung.

Dem Spiel in Baden gingen heftiger Regen und ein Verkehrsstau voraus, in dem die Ostschweizer steckenblieben. Trotz dieser nervenaufreibenden Anreise konnten sie fünf wichtige Spiele gewinnen. Bemerkenswert war, dass Baden alle drei Männereinzel ohne Satzverlust gewann.

Mit dem Japaner Hiramatsu spielt ein langjähriger NLA-Spieler für die Aargauer.

Der 7:1-Erfolg gegen Zug am Samstag in Speicher war weit weniger deutlich, als dies das Resultat vermuten lässt. Vier Spiele wurden erst im dritten Satz entschieden. Zu den Glücklichen gehörten die jungen Sabrina Inauen und Nadine Spescha im Frauendoppel, die im Entscheidungssatz mit einem knappen 21:19 einen Sieg beisteuerten. (nko)