Zwei Punkte für NLB-Squasher

Drucken
Teilen

Squash Im ersten Auswärtsspiel der NLB-Rückrunde sicherten sich die St. Galler Squasher mit einem Unentschieden gegen Langnau am Albis zwei Punkte. Den zweiten Zähler gab es, weil die St. Galler nach einem 2:2 in den Begegnungen und einem 6:6 in den Sätzen in den Punkten mit 106:100 obsiegten. Jeder Satz und jeder Punkt kann am Ende entscheidend sein.

Wie gewohnt, liess St. Gallens Nummer eins Kevin Schwentner nichts anbrennen und gewann gegen Sandro Borner mit 3:0. Die Nummer zwei Joshua Matzinger spielte überzeugend und konnte seine Unsicherheiten aus früheren Spielen ablegen. Er kam mit neuem Selbstvertrauen ebenfalls zu einem 3:0-Erfolg gegen Michel Kummler. Für Matzinger war es ein wichtiger Sieg im Hinblick auf die kommenden Spiele. Thomas Künzler und Christian Zürcher konnten aber nicht an ihre hervorragenden Partien im Heimspiel gegen Cham anknüpfen. Beide verloren ihre Spiele jeweils mit 0:3, für beide wäre mehr möglich gewesen. Es scheint so, als ob der Heimvorteil von entscheidender Bedeutung ist. Trotzdem konnten die St. Galler den fünften Rang verteidigen und blicken zuversichtlich den nächsten Partien entgegen. (hb)